Abo
  • Services:

Google SketchUp 6 macht aus Fotos texturierte 3D-Modelle

Kostenlose und Bezahl-Version für Windows und Mac erhältlich

Google hat eine neue Version des 3D-Konstruktionsprogramms SketchUp vorgestellt. SketchUp 6 gibt es in einer kostenlosen Basisversion und einer kostenpflichtigen Pro-Version. Die Neuerungen umfassen vor allem eine Funktion zur Erzeugung von 3D-Modellen auf Basis von Digitalfotos. Außerdem bietet SketchUp nun auch die perspektivische Ansicht mit zwei Fluchtpunkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Google SketchUp 6
Google SketchUp 6
Die Funktion "Photo Match" erlaubt es, anhand eines oder mehrerer Fotos des Objektes, die perspektivisch korrekte Rekonstruktion mit Hilfe von Gitterlinien und anderen Hilfsmitteln wie einem Bogenzeichenwerkzeug vorzunehmen. Die Texturen der Gegenstände werden dann auf das Modell projiziert, das nach Belieben von allen Richtungen aus betrachtet werden kann. So sollen sich beispielsweise leicht Häuser nachstellen lassen. Die Modelle können wie gehabt in Google Earth integriert werden und dort auf die Landschaft gesetzt oder mit der Pro-Version auch in andere 3D-Programme übernommen werden.

Inhalt:
  1. Google SketchUp 6 macht aus Fotos texturierte 3D-Modelle
  2. Google SketchUp 6 macht aus Fotos texturierte 3D-Modelle

Google SketchUp 6
Google SketchUp 6
Mit der Funktion "Styles" lassen sich Einstellungen speichern und wechseln, die SketchUp zur Darstellung der Zeichnungen nutzt. Die Darstellungsarten lassen sich anpassen und in einer Bibliothek speichern oder mit Gleichgesinnten austauschen.

Google SketchUp 6
Google SketchUp 6
Die Funktion "Watermarks" sorgt nicht etwa wie der Name suggerieren könnte für eine gewisse Fälschungssicherheit, sondern erlaubt die Integration von Fotos als Hintergrund. Damit können Kulissen geschaffen werden, die beispielsweise den Himmel nachahmen. Natürlich lassen sich so auch Logos und andere Elemente einblenden. Eine Nebelfunktion soll für eine lebensechtere Atmosphäre sorgen.

Google SketchUp 6 macht aus Fotos texturierte 3D-Modelle 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

pooas 14. Feb 2007

http://google.com

grummel 15. Jan 2007

Bitte direkt an den Hersteller schreiben und nach einer Linux-Version fragen. Hab ich...

Jensstv1ws24cc... 12. Jan 2007

HammerDesigner 12. Jan 2007

Eine CS-Map macht man lieber mit dem Hammer Editor von Valve. Vor ein paar Jahren habe...

x1XX1x 12. Jan 2007

die sprach-combobox funktioniert bei mir weder im ie noch im firefox...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /