Abo
  • Services:

Viewsonic bringt Projektor mit iPod-Dockingstation

iPod als Heimkino-Stütze

Viewsonic hat auf der CES 2007 in Las Vegas einen DLP-Projektor mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln vorgestellt, der zusätzlich zu normalen Videoquellen wie DVD-Playern und Set-Top-Boxen auch noch über eine Dockingstation für den Apple iPod verfügt. Damit lassen sich auf dem kleinen Musik- und Videospieler gespeicherte Filme direkt ohne zusätzliche Kabel wiedergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Viewsonic PJ258D bietet eine Helligkeit von 2.000 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis zu 2.000:1, teilte der Hersteller mit.

Stellenmarkt
  1. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)

Der PJ258D wiegt unter zwei Kilogramm und soll so nicht nur im Heimkino, sondern beispielsweise auch für Präsentationen genutzt werden können. Der Projektor lädt den eingesteckten iPod auch wieder auf. Darüber hinaus bietet er Anschlüsse wie VGA und S-Video. Das Gerät kann zudem noch Composit- und Component-Signale verarbeiten.

Die Projektionsdiagonalen liegen bei 80 cm bis 7,62 Metern. Ein Zoomobjektiv ist eingebaut. Die Trapezkorrektur erlaubt eine Justage von 15 Grad. Die Geräuschentwicklung liegt im Normalbetrieb bei 37 dB (A) und selbst im Flüstermodus noch bei 34 dB (A).

Der PJ258D misst 288 x 190 x 83 mm und soll in den USA noch im 1. Quartal 2007 für knapp 500,- US-Dollar erscheinen.

Im Oktober 2006 hatte Viewsonic schon zwei Displays vorgestellt, die nicht nur für den Einsatz am Rechner geeignet sind, sondern auch einen Apple iPod schlucken. Der ViewDock VX1945wm und der VX2245wm sind Breitbild-Displays mit 19 und 22 Zoll Bildschirmdiagonale.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 4,99€
  4. 4,12€

ad (Golem.de) 11. Jan 2007

http://www.viewsonic.com/HDLife/projectors/pj258d/ 499,- US-Dollar steht hier. MfG, ad...

Painy187 11. Jan 2007

Gut möglich, dass der Markt nicht zwingend sehr groß ist, aber wenn das Ding im Preis...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
    Verschlüsselung
    Ärger für die PGP-Keyserver

    Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
    2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
    ANC-Kopfhörer im Test
    Mit Ach und Krach

    Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
    2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
    3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

      •  /