Abo
  • Services:

"Total Hi Def" - Ein Medium für Blu-ray- und HD-DVD-Player

Blu-ray Disc und HD-DVD auf einer Scheibe gegen Formatprobleme

Warner Home Video hat anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) 2007 wie erwartet seine "Total Hi Def" (Total HD) getaufte Hybrid-Datenscheibe vorgestellt, von der sowohl Blu-ray- als auch HD-DVD-Player hochauflösende Filme abspielen können sollen. Seinen Kunden und dem Handel will Warner Bros' Heimvideo-Abteilung damit die Wahl des jeweiligen Formats ersparen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der einen Seite ist die "Total Hi Def Disc" eine Blu-ray-Scheibe, auf der anderen Seite eine HD-DVD - der Kunde muss sie nur richtig herum in das jeweilige Abspielgerät einlegen. Kapazitätseinbußen für das jeweilige Format müssen dabei laut Warner Bros. nicht hingenommen werden. Sowohl die Blu-ray- als auch die HD-DVD-Seite sollen mit einer oder zwei Schichten versehen werden können - dicker als 1,2 mm wird die Scheibe dabei nicht. So sind Kapazitäten von 25 oder 50 GByte auf der Blu-ray-Seite und 15 oder 30 GByte auf der HD-DVD-Seite möglich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin

Total-Hi-Def-Scheiben sollen ab der zweiten Jahreshälfte 2007 auf den Markt kommen. Welche Warner-Filme darauf angeboten werden, wird erst später angekündigt. Wie viel teurer die Herstellung dadurch wird, verriet das Unternehmen zwar nicht, der logistische Aufwand wird jedoch mit dem Hybrid-Format voraussichtlich geringer - es müssen nicht mehr mehrere hochauflösende Varianten eines Films gepresst werden.

Mit der Entwicklung des Hybrid-Mediums hofft Warner Bros, das Interesse der Kunden an hochauflösenden Filmen zu steigern, denn das derzeitige "verwirrende Format-Dilemma" führe zu einer langsameren Akzeptanz. "Sofern es eine breite Unterstützung durch die Industrie gibt, könnte die Total Hi Def Disc die Verwirrung beim Kunden eliminieren, da beide Formate auf einer einzelnen Scheibe sitzen. [...], die Total Hi Def Disc könnte Händlern auch den Verkauf vereinfachen, da weniger Platz im Regal gebraucht wird, als wenn zwei Version des gleichen Inhaltes darin stehen müssten", heißt es in der offiziellen Ankündigung seitens Warner Home Video.

Auch eine Kombination von DVD, HD-DVD und Blu-ray Disc auf einer mehrlagigen Scheibe ist bei den Warner-Bros-Technikern bereits in Entwicklung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

innovation 11. Jan 2007

konzepiert man am besten gleich eine Scheibe die auf jeder Seite ein und das selbe...

Weitere News 11. Jan 2007

Auf die Marktbereinigung Warte ich noch heute bei DVD+/-R(W). Irgendwann hatte ich 2005...

Heavy Metal 11. Jan 2007

Atari ist toll! Amiga ist doof! Wann geht das endlich los? Zu DVD-R und DVD+R gabs...

Hip Hop 11. Jan 2007

Amiga ist toll! Atari ist doof! Wann geht das endlich los? Zu DVD-R und DVD+R gabs...

Donnerstag 11. Jan 2007

LoL, wo ist die HDDVD denn bitte schlechter? HDDVD speichert zur Zeit 30GB, BluRay 25...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /