Abo
  • Services:

Asus-PDA mit WLAN, GPS und 1 GByte Speicher

Windows-Mobile-PDA mit SD-Card-Steckplatz und Bluetooth 2.0

Mit dem "MyPal A639" bringt Asus einen Windows-Mobile-PDA auf den Markt, der bereits 1 GByte Speicher aufweist. Zu den weiteren Besonderheiten zählen GPS-Navigation, WLAN 802.11b/g, Bluetooth 2.0 und ein Speicherkartensteckplatz im SD-Card-Format. Das Gerät wird zusammen mit passendem Kartenmaterial für Europa ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus MyPal A639
Asus MyPal A639
Im Windows-Mobile-PDA steckt das GPS-Modul Sirf III für die satellitengesteuerte Navigation, die Signale über eine ausklappbare Antenne empfängt. Wie bei den anderen GPS-tauglichen Asus-PDAs setzt der Hersteller auch beim Neuling auf Destinator mit Kartenmaterial für Europa. Für einen drahtlosen Datenaustausch unterstützt das Gerät WLAN 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0, was einen entsprechend schnellen Datentransfer verspricht.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Im Innern werkelt ein mit 416 MHz getakteter XScale-Prozessor PXA272 von Intel und der interne Speicher fasst 1 GByte, der mit Hilfe von SD-Cards um maximal 4 GByte erweitert werden kann. Der SD-Card-Steckplatz im Asus-Modell unterstützt noch kein SDHC, so dass bei einer Kapazität von 4 GByte Schluss ist. Das 122 x 73 x 19 mm messende Gerät besitzt einen Touchscreen mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei maximal 65.536 Farben.

Asus MyPal A639
Asus MyPal A639
Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 5.0 zum Einsatz. Damit lassen sich Termine, Adressen und Aufgaben verwalten oder E-Mails versenden und empfangen. Der Nutzer erhält außerdem abgespeckte Varianten von Word und Excel sowie vom Windows Media Player und vom Internet Explorer. Mit einer Akku-Ladung soll das 187 Gramm wiegende Gerät einen kontinuierlichen Musikgenuss von 18 Stunden liefern. Unklar ist, ob dies bei aktiviertem Display gilt. Auch gibt es keine Angaben dazu, wie sich der Einsatz von GPS oder WLAN auf die Akkuleistung auswirkt.

Der MyPal A639 soll Mitte Januar 2007 zum Preis von 499,- Euro auf den Markt kommen. Dem Gerät liegen ein Sync-Kabel, ein Netzteil, eine Autohalterung, ein Autoladegerät und eine PDA-Tasche bei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 149€ (Bestpreis!)
  4. bei Alternate vorbestellen

koch23 12. Apr 2008

Nenne mal deine Quellen und beschreibe den Lesern mal wie das funktioniert bzw. wie man...

Markus42 11. Jan 2007

Was er damit sagen wollte: VGA hat den Namen von den VGA-Grafikkarten. Und die können...

Witzig, Witzig 10. Jan 2007

Das GB Speicher ist ja nun herzlich uninteressant bei den heutigen SD Karten Preisen...

Sven Janssen 10. Jan 2007

Wenn das Teil Core Graphics kann, dann ist es ein 3D Chip der OpenGL kann.

x1XX1x 10. Jan 2007

wenn sie noch nichtmal den artikel geschafft haben...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /