Abo
  • Services:

Abermals bekräftigt Microsoft Engagement für MacOS X

Office 2008 für Mac mit besserer Kompatibilität

Man fühlt sich an "Dinner for One" erinnert. Anlässlich des Beginns der MacWorld Expo in San Francisco gab Redmond erneut bekannt, an einem neuen Office-Paket für MacOS X zu arbeiten - wie schon ein Jahr zuvor. Daher könnte Microsofts Motto diesbezüglich lauten: "Same procedure as every year". Denn das bereits vor einem Jahr angekündigte neue Office-Paket kommt erst in der zweiten Jahreshälfte 2007.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kommende Office-Paket aus Redmond für MacOS X wird - wenig überraschend - als Universal Binary erscheinen, um es auf PowerPC-Systemen und Macs mit Intel-Prozessoren zu verwenden. Die neue Version soll eine bessere Kompatibilität zur Windows-Ausführung von Office bringen, OpenXML-Dokumente von Office 2007 verstehen und wird die gleiche Grafik-Engine verwenden, wie sie auch in der Windows-Variante von Office steckt.

Stellenmarkt
  1. Membrain GmbH, Hamburg, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Die Oberfläche von Office 2008 für Mac wurde überarbeitet und soll nun allgemein einfacher zu steuern sein. Microsoft verriet ansonsten nur einige wenige Neuerungen. So soll eine neue Layout-Ansicht beim Erstellen von Layouts von Dokumenten helfen und in Excel ist ein persönliches Finanzmanagement integriert. Eine "My Day"-Ansicht zeigt anstehende Aufgaben und Termine, ohne den Outlook-Ableger Entourage zu starten.

"Seit über zwei Jahrzehnten fühlt sich Microsoft zu Qualität und Innovation der Macintosh-Plattform und seinen Anwendern verpflichtet. Gleichzeitig steht die Kompatibilität zu PCs immer im Fokus", erläutert Roz Ho, General Manager der Macintosh Business Unit bei Microsoft. "Office 2008 ist mit Abstand die umfassendste und auf die Mac-Plattform am besten angepasste Produktivitätssuite, die wir bislang entwickelt haben", schwärmt Ho.

Vieldeutig spricht Microsoft davon, Office 2008 für Mac in der zweiten Jahreshälfte 2007 anzubieten. Diese Zeitangabe könnte auch bedeuten, dass das Office-Paket erst kurz vor dem Weihnachtsgeschäft 2007 kommt. Im Frühjahr 2007 soll ein Konverter für Office 2004 für Mac erscheinen, um OpenXML-Dokumente zu verarbeiten. Allerdings wird das erst eine Beta-Version sein. Einen Termin für eine Final-Version gab Microsoft nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 915€ + Versand
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

probier mal das 11. Jan 2007

Für Formelerstellung : LatexIt http://ktd.club.fr/programmation/latexit.php Als Latex...

Sven Janssen 10. Jan 2007

So ein Produkt wünsche ich mir von MS für OS X. Connect 360 ist nett, aber nicht perfekt.

IT Manager 10. Jan 2007

...lässt die SEG (sozialistische einheitspartei golems) unliebsame beiträge verschwinden...

9ß87ß07ß0ß0ß0 10. Jan 2007

mir einen Apple Computer als nächsten Computer oder Notebook zu kaufen. Als ich jedoch...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /