Abo
  • IT-Karriere:

Was die iPhone-Revolution vermissen lässt

Kein UMTS, kein Speicherkartensteckplatz und bislang kein SDK angekündigt

Mit der Vorstellung des iPhone hat Apple wieder einmal für Aufsehen und staunende Gesichter gesorgt. Doch es gibt auch Kritik, denn einige Funktionen, die man erwarten würde, wurden eben nicht angekündigt. So kommt das Gerät ohne UMTS und es gab keine Hinweise auf ein Entwickler-Kit, mit dem Dritte Applikationen für das iPhone entwickeln können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iPhone als eine offene Plattform hat Steve Jobs in seiner Keynote nicht angekündigt und so manche Applikation scheint dem Gerät zu fehlen. So war beispielsweise nicht die Rede davon, dass sich Word-Dateien öffnen lassen, wie es für Smartphones heute eine Selbstverständlichkeit ist. Immerhin werden Widgets unterstützt, so dass sich kleinere Applikationen realisieren lassen sollten, nur vermutlich keine nativen Applikationen, die tief in das System eingreifen wie es SymbianOS, PalmOS oder Windows Mobile erlauben. Auch von einer Java-Fähigkeit war keine Rede.

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Auch hardwareseitig ist das Gerät offenbar ein geschlossenes System, Speicherkarten nimmt es nicht auf, ist also auf den internen Speicher von 8 GByte beschränkt. Der Akku ist wohl wie beim iPod fest eingebaut. Zudem berichten diverse US-Medien, dass eine drahtlose Synchronisation angeblich ebenfalls nicht möglich sein soll.

Das "revolutionäre" Bedienkonzept muss zudem ohne Tastatur auskommen. Das dürfte es schwierig machen, das iPhone etwa beim Laufen zu bedienen. Da die Tasten nicht zu erfühlen sind, wird man den Blick wohl auf das Display richten müssen. Auch in ruckelnden Gefährten wie Bussen oder Straßenbahnen erfordert eine Touchscreen-Bedienung sehr konzentriertes Arbeiten, um keine falschen Funktionen aufzurufen. Es muss sich noch zeigen, wie gut Apple diese Probleme gelöst hat.

Dabei sollte man eines aber nicht vergessen: Das iPhone kommt erst in einem halben Jahr auf den Markt. Es ist gut möglich, dass sich Steve Jobs noch einige Details für diesen Zeitpunkt aufgespart hat. Schließlich verrät Apple zum Betriebssystem bislang nicht viel und manche Funktion könnte zudem durch Software-Updates später hinzukommen. Womöglich wird das iPhone auch noch zu einer mobilen Spieleplattform.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  3. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)

thorben 19. Jan 2007

also ich weiss gar nicht was du hast, ich ahb seit ca. 2 monaten das w850i. die...

joko 15. Jan 2007

was hat das mit "typisch deutsch" zu tun? wer ein handy ankündigt das der konkurrenz um...

EdBo 12. Jan 2007

Wer will denn ernsthaft Office-Funktionen und so weiter auf nem Handy? Wers braucht...

docrudi 11. Jan 2007

Wer richtig hingehört hat in den Keynotes, der konnte vernehmen das an einer...

Seditit Egenn 11. Jan 2007

Dahinter scheint Methode zu stecken: Für iTunes hat Apple auch kein SDK angeboten, um...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /