Abo
  • IT-Karriere:

Das Ende von Apple Computer

Mit dem iPhone kommt auch ein neuer Name

Mit der Vorstellung des iPhone verabschiedet sich Apple vom Computer in seinem Namen. Nach iPod und künftig auch dem iPhone sei dieser Teil des Namens nicht mehr passend, aus Apple Computer Inc. wird daher Apple Inc.

Artikel veröffentlicht am ,

In den 70er-Jahren löste der Apple II den Siegeszug des "Personal Computer aus", in den 80er-Jahren führte Apple die erste grafische Benutzeroberfläche ein. Zwar sind Computer für Apple auch weiterhin das Kerngeschäft, den größten Erfolg bescherte wohl aber der iPod, der nicht zuletzt auch den Mac-Absatz beflügelt. Zudem erwirtschaftet Apple mit dem Verkauf von Musik und Filmen über iTunes stattliche Umsätze und Gewinne.

Mit dem Einstieg in den Handy-Markt und der Vorstellung von Apple TV, mit der Apple iTunes weiter stärkt und ins Wohnzimmer vordringen will, löst sich Apple daher vom Computer in seinem Namen - aus der Apple Computer Inc. wurde die Apple Inc. Allerdings dürfte es dafür auch einen weiteren Grund geben, denn bis Mai 2006 hatte Apple mit der Plattenfirma der Beatles, Apple Records, ein Problem, das nun gerichtlich geklärt ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 529,00€

Private Paula 11. Jan 2007

Warum? Warum? So wie ich das sehe, sind diese drei Kritikpunkte kein iPhone spezifisches...

Fragrüdiger 10. Jan 2007

Zwei? OS X und SLED? Oder RHEL und Windows? HP-UX und AIX? Solaris und Symbian? z/OS und...

Lewke 10. Jan 2007

Leider nein. Das Ende von "Apple Computer Inc." wäre korrekt gewesen. Gruß, Lewke

1+ 10. Jan 2007

Bla bla bla - das nervt!!!11

IT Manager 10. Jan 2007

Der Weltmarktführer wird sich endlich zu 100% profilieren. Das Linux Virus ist schon...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /