Abo
  • IT-Karriere:

Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone

Ein Windows-Mobile-Smartphone und zwei Musikhandys für Design-Liebhaber

Auf der CES 2007 in Las Vegas sind drei Mobiltelefone von Samsung zu sehen, die sich auf Grund ihrer ungewöhnlichen Bauform ein wenig aus der Masse der Standardhandys abheben. Das SCH-i760 mit QWERTY-Tastatur fällt vor allem durch eine ungewöhnliche Zifferntastatur auf. Zwei Modelle aus der UltraMusic-Edition bieten ein Äußeres, das eher an MP3-Player erinnert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SCH-i760
Samsung SCH-i760
Das Windows-Mobile-Smartphone SCH-i760 lässt sich seitlich aufschieben, um die versteckte QWERTY-Tastatur freizugeben. Das Smartphone verfügt über WLAN und unterstützt Bluetooth. Das TFT-Display lässt sich horizontal und vertikal nutzen, je nachdem, wie man das Mobiltelefon gerade hält. Dabei dient das Display als Sucher für die 1,3-Megapixel-Kamera. Weiter befindet sich ein MP3-Player an Bord. Weitere technische Daten zum SCH-i760 liegen derzeit nicht vor.

Inhalt:
  1. Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone
  2. Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone

Samsung SGH-F300
Samsung SGH-F300
Im Mittelpunkt der Konzeption steht der Musikabspieler bei den beiden Modellen aus der UltraMusic-Edition. So ähneln die Handys SGH-F300 und SGH-F500 eher einem klassischen MP3-Player denn einem Mobiltelefon. Beide Musikhandys unterstützen die Formate MP3, AAC, AAC+, e-AAC+ und WMA sowie die kopiergeschützten Dateien WMDRM/MTP, DivX DRM und OMA DRM.

Das SGH-F300 kommt bei Videos mit MPEG4 und H.263 zurecht, das SGH-F500 unterstützt mit DivX, MPEG4,H.264 und WMV noch ein paar Videoformate mehr. Bluetooth-Geräte können Stereoton über das A2DP-Profil vom Handy empfangen. Der interne Speicher für die Musikbibliothek, aber auch für Fotos und sonstige Daten fasst 100 MByte beim SGH-F300 und 400 MByte beim SGH-F500. Beide Handys können ihren Speicherplatz per micro-SD-Karte um maximal 2GByte aufstocken.

Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 63,92€
  2. 259,00€ (mit Masterpass nochmals 15€ günstiger)
  3. 279,00€ (mit Masterpass nochmals 15€ günstiger)

Snakex1 10. Jan 2007

-was hat es mit der antenne auf sich,DVB-H? -gibts beim kleineren modell nicht einen...

uebeltat 10. Jan 2007

ich hoffe einfach mal dass es die Fotos sind... Nicht dass das Handy so viele Kanten hat...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /