Abo
  • Services:

Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone

Ein Windows-Mobile-Smartphone und zwei Musikhandys für Design-Liebhaber

Auf der CES 2007 in Las Vegas sind drei Mobiltelefone von Samsung zu sehen, die sich auf Grund ihrer ungewöhnlichen Bauform ein wenig aus der Masse der Standardhandys abheben. Das SCH-i760 mit QWERTY-Tastatur fällt vor allem durch eine ungewöhnliche Zifferntastatur auf. Zwei Modelle aus der UltraMusic-Edition bieten ein Äußeres, das eher an MP3-Player erinnert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SCH-i760
Samsung SCH-i760
Das Windows-Mobile-Smartphone SCH-i760 lässt sich seitlich aufschieben, um die versteckte QWERTY-Tastatur freizugeben. Das Smartphone verfügt über WLAN und unterstützt Bluetooth. Das TFT-Display lässt sich horizontal und vertikal nutzen, je nachdem, wie man das Mobiltelefon gerade hält. Dabei dient das Display als Sucher für die 1,3-Megapixel-Kamera. Weiter befindet sich ein MP3-Player an Bord. Weitere technische Daten zum SCH-i760 liegen derzeit nicht vor.

Inhalt:
  1. Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone
  2. Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone

Samsung SGH-F300
Samsung SGH-F300
Im Mittelpunkt der Konzeption steht der Musikabspieler bei den beiden Modellen aus der UltraMusic-Edition. So ähneln die Handys SGH-F300 und SGH-F500 eher einem klassischen MP3-Player denn einem Mobiltelefon. Beide Musikhandys unterstützen die Formate MP3, AAC, AAC+, e-AAC+ und WMA sowie die kopiergeschützten Dateien WMDRM/MTP, DivX DRM und OMA DRM.

Das SGH-F300 kommt bei Videos mit MPEG4 und H.263 zurecht, das SGH-F500 unterstützt mit DivX, MPEG4,H.264 und WMV noch ein paar Videoformate mehr. Bluetooth-Geräte können Stereoton über das A2DP-Profil vom Handy empfangen. Der interne Speicher für die Musikbibliothek, aber auch für Fotos und sonstige Daten fasst 100 MByte beim SGH-F300 und 400 MByte beim SGH-F500. Beide Handys können ihren Speicherplatz per micro-SD-Karte um maximal 2GByte aufstocken.

Flach und schief: Drei neue Samsung-Mobiltelefone 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  3. 54,99€ statt 74,99€
  4. 99€ (Vergleichspreis ab 111€)

Snakex1 10. Jan 2007

-was hat es mit der antenne auf sich,DVB-H? -gibts beim kleineren modell nicht einen...

uebeltat 10. Jan 2007

ich hoffe einfach mal dass es die Fotos sind... Nicht dass das Handy so viele Kanten hat...


Folgen Sie uns
       


Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht

Leise soll das Transport System Bögl sein, schnell und wartungsarm. Wir sind in der Magnetschwebebahn mitgefahren.

Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /