Abo
  • Services:

KVM unterstützt Paravirtualisierung

Patch von Ingo Molnar erweitert Kernel-Based-Virtual-Machine

Der Red-Hat-Entwickler Ingo Molnar hat einen Patch für die Kernel-Based-Virtual-Machine (KVM) veröffentlicht, mit dem diese auch Paravirtualisierung unterstützt. Ohne den Patch wird KVM auch im Linux-Kernel 2.6.20 enthalten sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

KVM fügt dem Kernel Unterstützung für die Virtualisierungstechniken von AMD und Intel hinzu. Userspace-Prozesse können somit die Virtualisierungstechniken direkt ansprechen und virtuelle Maschinen starten, die eigene virtuelle Festplatten, Netzwerkkarten und Displays haben. Linus Torvalds hat KVM mittlerweile in den Entwicklungszweig des Kernels integriert, so dass KVM im Linux-Kernel 2.6.20 enthalten sein wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der bei Red Hat beschäftigte Kernel-Entwickler Ingo Molnar hat nun einen Patch veröffentlicht, mit dem KVM auch Paravirtualisierung unterstützt. Bei der Paravirtualisierung ist das Gastbetriebssystem verändert und "weiß", dass es virtualisiert läuft. Hierdurch ergibt sich vor allem eine Leistungssteigerung.

Momentan funktioniert die Paravirtualisierung aber nur bei Verwendung von Linux als Gastsystem und laut Molnar auch nur auf Intel-VT-Prozessoren, da ein spezieller Cache dieser CPUs verwendet wird. Dies soll dann aber zu einer Leistungssteigerung und zu einer Senkung der Systemlast führen. Der nur auf einem 32-Bit-System getestete Patch steht ab sofort für den Linux-Kernel 2.6.20-rc3 sowie für den KVM-Entwicklungszweig zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

roock 10. Jan 2007

stimmt, aber openvz und virtuozzo sind partitionierer - d.h. alle virtuellen "computer...

Crazy Pinguin 09. Jan 2007

KVM Geschwindigkeit verglichen mit: - nativ - Xen - Qemu + Kqemu http://www.phoronix.com...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /