• IT-Karriere:
  • Services:

Higoto: Firewire-800-, eSATA- und Kartenleser-ExpressCard

Treiber für Windows und MacOS X für Karten im ExpressCard/34-Format

Für Notebooks mit ExpressCard-Schacht stellte Higoto eine Reihe von Erweiterungskarten im ExpressCard/34-Format vor, die jeweils Notebooks um die Schnittstellen eSATA oder Firewire 800 erweitern. Eine ExpressCard bietet sich gar als 12-in-1-Kartenleser an.

Artikel veröffentlicht am ,

Higotos "ExpressCard 34 eSATA x2" bietet zwei eSATA-Anschlüsse an der Karte. Die eSATA-ExpressCard unterstützt sowohl den Geschwindigkeitsmodus mit 1,5 GBit/s als auch den schnelleren Modus mit 3 GBit/s, der oft (nicht ganz korrekt) auch SATA II genannt wird.

Stellenmarkt
  1. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)
  2. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim

Der Kartenleser von Higoto kommt ebenfalls im ExpressCard-34-Format daher und liest und beschreibt die folgenden Formate: SD-Card, MMC, xD-Picture-Card und den Memory Stick sowie die verwandten Formate Pro, Duo und Pro Duo. Über einen Adapter liest der ExpressCard-Kartenleser zudem die Formate microSD, miniSD, MMCmobile und Reduced Size MMC ein.

Für Rechner ohne Firewire-800-Anschlüsse (IEEE1394b) und damit auch für das 15-Zoll-MacBook Pro der ersten Generation bietet Higoto eine ExpressCard/34 mit zwei Firewire-800-Anschlüssen an. Über einen optionalen Adapter lassen sich auch Firewire-Geräte der ersten Generation (IEEE1394a) betreiben, eine eigene Firewire-400-Buchse befindet sich nicht an der Karte.

Der 12-in-1-Kartenleser kostet knapp 30,- Euro, die eSATA-ExpressCard soll gut 70,- Euro kosten und die Firewire-800-Karte schlägt mit 100,- Euro zu Buche. Der Kartenleser wie auch die eSATA-Karte sollen bereits im Handel verfügbar sein. Die Firewire-ExpressCard soll erst in Kürze verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3060 Ti Twin X2 OC Grafikkarte für 519€)
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  3. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /