Abo
  • Services:

Kostenlose Extras für Windows Vista Ultimate

Drei Erweiterungen für die Ultimate-Variante von Windows Vista vorgestellt

Mit Extras will Microsoft Käufern von Windows Vista die Ultimate Edition des neuen Betriebssystems schmackhaft machen. Auf der CES 2007 in Las Vegas hat Microsoft drei solcher Extras vorgestellt, die allerdings erst Ende Januar 2007 zu haben sein werden. Diese Extras erhalten alle Käufer von Windows Vista Ultimate gratis.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf einer eigens für Windows Vista Ultimate eingerichteten Webseite gibt Microsoft einen Ausblick auf die Funktionen der bereits vorgestellten Extras. Mit DreamScene erhält Windows Vista die Möglichkeit, Videos als Bildschirmhintergrund festzulegen. Mit der Videofunktion soll das optische Erscheinungsbild des Vista-Desktops aufgemotzt werden.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Mit Hilfe des Extras "BitLocker and EFS Enhancements" sollen sich die Sicherheitsfunktionen von Vista Ultimate leichter nutzen lassen. So gehört ein Werkzeug dazu, die automatische Festplattenverschlüsselung BitLocker ohne großen Aufwand einzustellen. Zudem gibt es ein Tool, mit dem das BitLocker-Kennwort samt passender Recovery-Daten gesichert wird. Dazu werden die Daten auf einem Microsoft-Dienst namens "Digital Locker" abgelegt.

Schließlich steht mit Hold 'Em Poker Game ein Pokerspiel bereit, das ebenfalls erst Ende Januar 2007 erscheinen wird - passend zum Marktstart von Windows Vista. Weitere Extras für Vista Ultimate sollen zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Maru 31. Okt 2007

Das kannst du im Begrüßungscenter > Windows Vista Ultimate Extra > Opftionle Vista...

jokingly@web.de 16. Jan 2007

Die frist is abgelaufen, bitte um einen Link zu einen Reseller ich und meine Jungs aus...

skicu 10. Jan 2007

Und wieder andere verstehen einfachste Posts nicht. Das war weder gegen Windows noch...

skicu 10. Jan 2007

Wie wärs, wenn du einfach vorerst bei XP bleibt, wenn du Vista nicht haben willst...

pool 09. Jan 2007

Toool. Mein 2 Jahre altes Cyberlink Power Cinema 2.5 kann das Fernsehsignal als...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /