Abo
  • Services:

Eine Million PlayStation 3 in den USA

Ziel nicht ganz erreicht

In den ersten sechs Wochen seit der Einführung der PlayStation 3 (PS3) hat Sony Computer Entertainment laut eigenen Angaben rund eine Million Geräte an den nordamerikanischen Handel ausgeliefert. Dabei wurden zwar zur Markteinführung in Nordamerika mehr Geräte ausgeliefert als vor einigen Jahren beim Start des PlayStation-2-Verkaufs, doch die erhofften bis zu 1,2 Millionen Stück wurden es nicht ganz.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwischen dem Marktstart in Nordamerika am 17. November und dem Jahrensende am 31. Dezember 2006 wurden laut offizieller Ankündigung etwas über eine Million Geräte ausgeliefert. Eine genaue Zahl gibt es bisher nicht. Für Japan hatte Sony Computer Entertainment ebenfalls die vage Zahl von 1 bis 1,2 Millionen PlayStation 3 geplant. Nordamerika und Japan zusammen dürften nun also mit etwas über 2 Millionen Stück der neuen Spielekonsole beliefert worden sein.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. tecmata GmbH, Wiesbaden

Eine anhaltende Knappheit bei den blauen Laserdioden für das Blu-ray-Laufwerk der PlayStation 3 führte dazu, dass die aktuelle Liefermenge deutlich unter dem liegt, was Sony einmal geplant hatte. Ursprünglich war für 2006 die Auslieferung von insgesamt 4 Millionen PlayStation 3 vorgesehen, dann sah sich das Unternehmen gezwungen, die Angabe zu korrigieren und den Start in Europa auf den März 2007 zu verschieben, um wenigstens in Japan und den Nordamerika eine nennenswerte Stückzahl parat zu haben.

Der Plan, bis Ende März 2007 weltweit rund 6 Millionen PlayStation 3 ausliefern zu wollen, scheint dennoch bestehen zu bleiben - trotz der noch nicht ausgestandenen Laserdioden-Engpässe, die auch das konkurrierende HD-DVD-Lager betreffen. Zur Markteinführung in Europa sollen eine Million Geräte zur Verfügung stehen, wie Sony im Oktober 2006 ankündigte. Gerüchte über eine Verschiebung des Europastarts der PlayStation 3 weist Sony Computer Entertainment Deutschland zurück.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€ und Mittelerde: Mordors Schatten...
  3. 0,00€
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

FranUnFine 11. Jan 2007

Die "Attach Rate", also die Anzahl der verkauften Spiele pro Konsole, liegt bei der PS3...

Lobre 09. Jan 2007

Habe an einem Test vor 5-6 Jahren teilgenommen, war in der 9. klasse oder so. Der Test...

mhhh 09. Jan 2007

du bist ein dummschwätzer, selbst du konsole für 599 euro ist noch unter wert verkauft...

blubber 09. Jan 2007

is die PS5 drausen und es werden keine Spiele mehr für die PS3 entwickelt da Sony ja...

x1XX1x 09. Jan 2007

wo geht das denn offiziell für die ps2? mit dem komischen japan-linux was kein mensch hat?


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /