Abo
  • Services:

WLAN-Skype-Telefon unterstützt Windows Vista SideShow

Musik-Streaming per WLAN-Zugriff auf iTunes und Windows Media Player

Asus hat auf der CES 2007 in Las Vegas mit dem AiGuru S2 ein WLAN-Skype-Telefon vorgestellt, das die SideShow-Funktion von Windows Vista unterstützt. Es wird wohl den AiGuru S1 ablösen. Ferner empfängt das AiGuru S2 Lieder von Apples iTunes-Software sowie dem Windows Media Player per Streaming.

Artikel veröffentlicht am , yg

AiGuru S2
AiGuru S2
Windows Vista SideShow erlaubt die Abfrage bestimmter Daten und die Steuerung des PCs auch dann, wenn der Vista-PC ausgeschaltet ist. Es muss lediglich eine WLAN-Verbindung bestehen. Das AiGuru S2 unterstützt hierfür die beiden WLAN-Standards IEEE 802.11b und g.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Über WLAN lassen sich auch Songs, die mit iTunes oder dem Windows Media Player auf dem Rechner verwaltet werden, auf das Skype-Telefon streamen. Die Klangqualität kann über fünf Equalizer-Einstellungen optimiert werden. Ferner bekommt der Nutzer über das Skype-Telefon Zugang zu seinen E-Mails auf dem PC.

Das Skype-Telefon verfügt wie auch die Konkurrenten von Netgear oder SMC über ein Adressbuch, das Fotos der Kontakte verwaltet. Die Daten werden auf einem CSTN-Display mit 128 x 128 Pixeln Auflösung und bis zu 65.636 Farben angezeigt. Das Telefon beherrscht Telefonieren von Skype zu Skype und SkypeOut sowie Makeln, Konferenzschaltung oder Wahlwiederholung. Ferner lässt sich das Skype-Telefon auf Freisprechen stellen.

Der Einsatz von WLAN schlägt sich in entsprechend niedrigen Akkulaufzeiten nieder. Laut Asus soll das Telefon etwas mehr als einen Tag im Stand-by schaffen und für 3 Stunden Gesprächszeit gerüstet sein.

Das AiGuru S2 soll im ersten Quartal 2007 verfügbar sein. Ob das auch für den deutschen Markt zutrifft, ist derzeit noch nicht bekannt. Gleiches gilt für den Preis.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

DiZap 09. Jan 2008

Könnte sein, dass du vorher Ghostscript installieren musst.

christoph.schmidt 29. Sep 2007

pierre kerchner 09. Jan 2007

;-) pierre http://kerchner.de/blog

Marcus Groeber 08. Jan 2007

Nicht so ganz... der Trick bei Sideshow ist, daß bestimmte Inhalte als ver-linkte...

Sideshow-Bob 08. Jan 2007

Sitzt Sideshow-Bob nicht im Knast? :D


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /