Abo
  • Services:

WLAN-Skype-Telefon unterstützt Windows Vista SideShow

Musik-Streaming per WLAN-Zugriff auf iTunes und Windows Media Player

Asus hat auf der CES 2007 in Las Vegas mit dem AiGuru S2 ein WLAN-Skype-Telefon vorgestellt, das die SideShow-Funktion von Windows Vista unterstützt. Es wird wohl den AiGuru S1 ablösen. Ferner empfängt das AiGuru S2 Lieder von Apples iTunes-Software sowie dem Windows Media Player per Streaming.

Artikel veröffentlicht am , yg

AiGuru S2
AiGuru S2
Windows Vista SideShow erlaubt die Abfrage bestimmter Daten und die Steuerung des PCs auch dann, wenn der Vista-PC ausgeschaltet ist. Es muss lediglich eine WLAN-Verbindung bestehen. Das AiGuru S2 unterstützt hierfür die beiden WLAN-Standards IEEE 802.11b und g.

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main

Über WLAN lassen sich auch Songs, die mit iTunes oder dem Windows Media Player auf dem Rechner verwaltet werden, auf das Skype-Telefon streamen. Die Klangqualität kann über fünf Equalizer-Einstellungen optimiert werden. Ferner bekommt der Nutzer über das Skype-Telefon Zugang zu seinen E-Mails auf dem PC.

Das Skype-Telefon verfügt wie auch die Konkurrenten von Netgear oder SMC über ein Adressbuch, das Fotos der Kontakte verwaltet. Die Daten werden auf einem CSTN-Display mit 128 x 128 Pixeln Auflösung und bis zu 65.636 Farben angezeigt. Das Telefon beherrscht Telefonieren von Skype zu Skype und SkypeOut sowie Makeln, Konferenzschaltung oder Wahlwiederholung. Ferner lässt sich das Skype-Telefon auf Freisprechen stellen.

Der Einsatz von WLAN schlägt sich in entsprechend niedrigen Akkulaufzeiten nieder. Laut Asus soll das Telefon etwas mehr als einen Tag im Stand-by schaffen und für 3 Stunden Gesprächszeit gerüstet sein.

Das AiGuru S2 soll im ersten Quartal 2007 verfügbar sein. Ob das auch für den deutschen Markt zutrifft, ist derzeit noch nicht bekannt. Gleiches gilt für den Preis.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

DiZap 09. Jan 2008

Könnte sein, dass du vorher Ghostscript installieren musst.

christoph.schmidt 29. Sep 2007

pierre kerchner 09. Jan 2007

;-) pierre http://kerchner.de/blog

Marcus Groeber 08. Jan 2007

Nicht so ganz... der Trick bei Sideshow ist, daß bestimmte Inhalte als ver-linkte...

Sideshow-Bob 08. Jan 2007

Sitzt Sideshow-Bob nicht im Knast? :D


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /