Abo
  • Services:

LGs Super Multi Blue kombiniert Blu-ray und HD-DVD

Super Multi Blue kann HD-DVDs zwar lesen, aber nicht schreiben

Nach einer ersten knappen Ankündigung eines kombinierten Blu-ray- und HD-DVD-Players hat LG nun auch ein entsprechendes PC-Laufwerk unter dem Namen "Super Multi Blue" angekündigt. Dabei verriet LG nun einige nicht unwesentliche Details zu seinen Kombi-Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Super Multi Blue" alias "GGW-H10N" liest und beschreibt Blu-ray-Medien und kann zudem HD-DVDs sowie herkömmliche DVDs und CDs abspielen. Zudem unterstützt das Gerät eine neue, zusammen mit Nero entwickelte Sicherheitstechnik namens "SecurDisc".

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Bis zu 50 GByte Daten bringt LGs Super Multi Blue auf einer BD-R bzw. BD-RE unter. Dabei kann er mit bis zu 4facher Blu-ray-Geschwindigkeit schreiben, so dass eine BD-R mit einer Datenschicht und einer Kapazität von 25 GByte in knapp 24 Minuten komplett beschrieben ist.

HD-DVDs sowie DVDs und CDs kann das Gerät nur abspielen. Es soll im ersten Quartal 2007 für weniger als 1.199,- US-Dollar auf den Markt kommen. Das Laufwerk kommt auch in LGs Kombi-Player BH-100 zum Einsatz.

Daneben kündigte LG auf der CES weitere DVD- und CD-Brenner an, darunter die Modelle GSA-H42N und GSA-H42L, die DVD+/-R-Medien mit bis zu 18facher Geschwindigkeit beschreiben.

Alle unterstützen die von LG und Nero entwickelte Tech SecurDisc, mit der sich die Inhalte der gebrannten Medien verschlüsseln und mit einem Passwort sichern oder deren Integrität mit einer Signatur sicherstellen lässt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

>flo 10. Jan 2007

Wikipedia schreibts ohne e, also Blu-ray mit folgender Begründung: Der Name ist...

ups 08. Jan 2007

1009 gab es noch keinen , also z.B. 80 Golddukaten oder so ;)

fabdn 08. Jan 2007

erinnert mich irgendwie an die alte geschichte mit DVD+R und DVD-R ...man ist davon...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /