• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia N76 - UMTS-Smartphone mit 2-Megapixel-Kamera

Symbian-Smartphone mit Bluetooth und Micro-SD-Card-Steckplatz

Mit dem N76 stellt Nokia auf der CES 2007 in Las Vegas ein neues Mitglied der N-Serie vor. Das Symbian-Smartphone kommt in einem Klappgehäuse daher, das geöffnet stark an die Geräte von Motorolas RAZR-Linie erinnert. Das UMTS-Mobiltelefon bringt für diese Geräteklasse die gewohnte Ausstattung und besitzt eine 2-Megapixel-Kamera sowie einen Micro-SD-Card-Steckplatz. Zudem hat Nokia ein leicht überarbeitetes Modell des N93 unter der Bezeichnung N93i vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia N76
Nokia N76
Wie bei Mobiltelefonen mit Klappmechanismus vielfach üblich, kommt auch das Nokia N76 mit zwei Displays daher. Das Außendisplay erreicht eine stattliche Größe von 1,36 Zoll und zeigt bei einer Auflösung von 160 x 128 Pixeln bis zu 262.144 Farben an. Das Hauptdisplay im Innern bringt es auf 2,4 Zoll und schafft darauf eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei maximal 16 Millionen Farben.

Inhalt:
  1. Nokia N76 - UMTS-Smartphone mit 2-Megapixel-Kamera
  2. Nokia N76 - UMTS-Smartphone mit 2-Megapixel-Kamera

Die im Mobiltelefon enthaltene 2-Megapixel-Kamera mit 20fach-Digitalzoom und LED-Blitz kann zudem Videos aufnehmen, denen ein 4faches Digitalzoom zugeschaltet werden kann. Passende Editierfunktionen versprechen die Bearbeitung der Fotos auf dem Smartphone ohne Umweg über den PC.

Nokia N76
Nokia N76
Die Musik-Player-Software versteht die Formate MP3, WAV, MIDI, AAC, eAAC, eAAC+, M4A sowie WMA einschließlich des DRM-Systems von Microsoft. Für die weitere Musikunterhaltung gibt es ein UKW-Radio. Für Musik, Fotos und andere Daten steht ein Speicher von 26 MByte bereit, der sich per Micro-SD-Card erweitern lässt. Laut Datenblatt soll dem europäischen Modell eine Speicherkarte mit einer Kapazität von 256 MByte beiliegen.

Mit Hilfe von Schnellzugriffstasten lässt sich die Musik pausieren oder der Nutzer kann einzelne Musikstücke vor- und zurückspringen, ohne das Mobiltelefon aufklappen zu müssen. Über einen Standard-Kopfhöreranschluss (3,5 mm) lassen sich beliebige Ohrhörer und Kopfhörer anschließen, ohne dass ein sonst notwendiger Adapter erforderlich wird.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. BKK Gildemeister Seidensticker, Bielefeld

Das 106,5 x 52 x 13,7 mm messende UMTS-Smartphone agiert zudem in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt die Datendienste GPRS sowie EDGE. Für die drahtlose Kommunikation steht Bluetooth 2.0 bereit. Ferner bietet das N76 eine Freisprechfunktion sowie Java MIDP 2.0 und zeichnet Sprachnotizen auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nokia N76 - UMTS-Smartphone mit 2-Megapixel-Kamera 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

privacy 17. Jan 2007

Mann braucht nicht unbedingt ein Mikro. Das Phone ist dann im "Lolipop mode" und man...

nokiafan 08. Jan 2007

das ist ein quantensprung. symbian von nokia im dünnen gehäuse. geht doch...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /