Abo
  • IT-Karriere:

Walkman-Handy von Sony-Ericsson spielt 18 Stunden Musik

Sony Ericsson W200i mit VGA-Kamera vorgestellt

Sony Ericsson hat zwei neue Handys aus der Walkman-Reihe angekündigt. Das W200i ist eher einfach ausgestattet: Es verfügt über einen MP3-Player, eine VGA-Kamera und mobile E-Mail sowie den HTML-Browser NetFront von Access. Ferner soll das Modell W880i auf den Markt kommen, von dem jedoch derzeit noch keine Daten bekannt gegeben wurden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson W200i
Sony Ericsson W200i
Für die Musikwiedergabe verfügt das W200i über ein UKW-Radio und einen MP3-Player, der Musik im Format MP3 und AAC abspielt und auch mit OMA-DRM-geschützten Dateien zurechtkommt.

Inhalt:
  1. Walkman-Handy von Sony-Ericsson spielt 18 Stunden Musik
  2. Walkman-Handy von Sony-Ericsson spielt 18 Stunden Musik

Die Musikdateien können auf dem 27 MByte umfassenden internen Speicher gelagert oder auf einen Memory Stick Micro mit maximal 1 GByte Fassungsvermögen gepackt werden. Eine 128 MByte große Speicherkarte ist im Lieferumfang enthalten. Bei Bedarf kann der Nutzer das Triband-Handy auf Flugmodus stellen, damit wird die Verbindung in die GSM-Netze 900, 1.800 und 1.900 MHz abgeschaltet.

Sony Ericsson W200i
Sony Ericsson W200i
Als weitere Multimedia-Ausstattung steckt in dem W200i eine VGA-Digitalkamera mit Autofokus und 4fach-Digitalzoom. Videos werden im Format H263 aufgezeichnet. Für die mobile Musikberieselung liegen dem Gerät die Stereokopfhörer HPM-64 bei, mit der mitgelieferten Disc2Phone-Software können Musik-CDs auf das Walkman-Handy per USB 2.0 übertragen werden.

Als Zubehör empfiehlt Sony Ericsson das Lautsprechersystem MDS-60 und MPS-60, das vor einem Jahr auf der CES 2006 in Las Vegas vorgestellt wurde. Während die Lautsprecher MDS-60 in einem starren Gehäuse sitzen, lassen sich die Lautsprecher MPS-60 beliebig im Raum postieren, sofern es die Kabellänge erlaubt. Das Lautsprechergespann MPS-60 bezieht den Strom vom Handy, der Lautsprecherständer MDS-60 dient auch dazu, den Handy-Akku zu laden.

Walkman-Handy von Sony-Ericsson spielt 18 Stunden Musik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

Linchen 26. Mär 2007

Und bereut hab ich es auch überhaupt nicht, viel Platz für Musik, leichte Handhabe...

BoraCora 26. Feb 2007

ich leider noch nicht. Doch würde mich brennend interessieren, wie das Empfinden bei der...

ThePikeman 09. Jan 2007

Vermutlich gilt die Spielzeit für den Flugzeugmodus.


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /