• IT-Karriere:
  • Services:

Kritische Sicherheitslücken in WordPress

Version 2.0.6 beseitigt einige Probleme der freien Blog-Software

Zwei kritische Fehler in der freien Blog-Software WordPress werden mit der neuen Version 2.0.6 beseitigt. Sicherheitsexperte Stefan Esser hatte auf zwei Fehler in der Software hingewiesen, durch die Dritte evtl. Administrationsrechte über ein entsprechendes Blog erlangen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die WordPress-Entwickler sprechen von einem sehr wichtigen Update, das alle Nutzer einspielen sollten. Es beseitigt neben den Sicherheitsfehlern auch einige wenige andere Probleme. So funktionieren die HTML-Quicktags nun auch in Safari und Kommentare werden gefiltert, so dass sie ein Blog-Layout nicht mehr zerstören können. Zudem wurde die Kompatibilität mit PHP/FastCGI-Setups verbessert.

Stellenmarkt
  1. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gemeinnützige GmbH, Herdecke
  2. TECE GmbH, Emsdetten

Für Entwickler steht nun eine neue Anti-XSS-Funktion namens attribute_escape() bereit und ein neuer Filter namens "Query" erlaubt es, jede SQL-Anweisung während der Laufzeit zu filtern.

Darüber hinaus wurden zwei Sicherheitslücken geschlossen, auf die Stefan Esser in den Advisorys "WordPress Trackback Charset Decoding SQL Injection Vulnerability" und "WordPress CSRF Protection XSS Vulnerability" hinweist. In einem Fall lassen sich ggf. über das Umgehen des XSS-Schutzes von WordPress Administratorrechte erlangen, im anderen Fall wird der in WordPress integrierte Schutz von SQL-Injections umgangen.

Die korrigierte Version 2.0.6 von WordPress steht unter wordpress.org/download zum Download bereit. In Kürze soll mit WordPress 2.1 ein neues "Feature Release" folgen, derzeit läuft der Beta-Test.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,49€
  2. 42,99€
  3. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  4. 15,99€

Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /