• IT-Karriere:
  • Services:

Digitale Bilderrahmen von Kodak mit WLAN

10- und 8-Zoll-Geräte mit 800 x 480 Pixeln Auflösung

Kodak hat eine Reihe von digitalen Bilderrahmen vorgestellt, die es in verschiedenen Größen mit Auflösungen von bis zu 800 x 480 Pixeln gibt und die teilweise mit WLAN ausgestattet sind, wodurch neue Bildinhalte über das heimische Netzwerk oder das Internet aufgespielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 10- und das 8-Zoll-Modell gibt es mit WLAN, während es noch ein 8- und ein 7-Zoll-Modell ohne diese Funktion geben wird. Sämtliche Geräte können neben JPEGs auch noch Videoaufnahmen im MPEG-1- und -4-Format wiedergeben.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. NEW AG, Mönchengladbach

Auch MP3-Musikstücke werden durch Stereolautsprecher abgespielt. Die Bilderrahmen fassen Speicherkarten in den Formaten CompactFlash, SD, MMC, xD und Memorystick. Dank einer USB-2.0-Schnittstelle lassen sich auch USB-Sticks anschließen. Die Bilder können in Form von Diaschauen oder einzeln wiedergegeben werden. Eine Musikuntermalung ist optional möglich.

Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten. Die Bilder können nicht nur gedreht und gezoomt werden, sondern mit einem angeschlossenen Drucker auch zu Papier gebracht werden. Die WLAN-Anbindung erfolgt über IEEE 802.11b/g.

Um den Rahmen dem Wohnstil anzupassen, lassen sich die Oberflächen austauschen. Neben einem matten Glasrahmen mit floralem Dekor gibt es auch einen Walnuss-Rahmen, ein silberfarbenes Exemplar sowie einen weißen Rahmen, der auch mit abwischbaren Stiften beschrieben werden kann.

Das Modell Kodak Easyshare EX1011 kommt mit 10-Zoll-Diagonale, 800 x 480 Pixeln Auflösung, WLAN, 128 MByte internem Speicher sowie Stereolautsprechern und Kopfhöreranschluss daher. Es soll in den USA ab März für 340,- US-Dollar in den Handel kommen. Das Modell EX811 ist 8 Zoll groß und unterscheidet sich ansonsten nicht vom EX1011. Der Preis liegt bei 250,- US-Dollar.

Das Kodak Easyshare SV811 ist genauso groß wie das EX811, nur fehlt ihm die WLAN-Funktion. Sein Preis liegt bei 200,- US-Dollar. Das 7-Zoll-Display hat nur eine Auflösung von 480 x 234 Pixeln und soll 120,- US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  2. 16,49€
  3. 68,23€ (PS4, Xbox One)

RR 02. Feb 2007

Also die Dinger kommen wohl nicht nach Europa, schon beim Smart Picture Frame hat Kodak...

test123 08. Jan 2007

es gibts bereits vergleichbare Digitale Bilderrahmen von NoName Herstellern ab ca. 100...

MartinP 08. Jan 2007

... und das Harry-Potter-Feeling mit den geisterhaften Bildern ist perfekt ;-) Für...

titrat 08. Jan 2007

und kostet auch "nur" 399 EUR bei 7"-Display, bietet aber eine ganze Ecke mehr an...

Gandalf 08. Jan 2007

Warum haben die Rahmen von der Auflösung her ungefähr das 16:9? Täusche ich mich oder...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

    •  /