Abo
  • IT-Karriere:

Pentagon fördert Hollywood im Dienst der Wissenschaft

Mehr Wissenschaft, mehr Wissenschaftler ins Kino

Das Pentagon zeigt sich besorgt: Weil zu wenige Studenten sich für wissenschaftliche Fächer einschreiben, mangelt es an qualifiziertem Nachwuchs. Mehr Filme mit wissenschaftlichen Themen - gefördert durch das US-Verteidigungsministerium - sollen die Attraktivität von "Science" erhöhen. Als Vorbild könnten diverse Ableger der populären US-Fernsehserie "CSI" dienen, berichtet der Christian Science Monitor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Statistiken zeigen, wo das Problem liegt. Rund 50 Prozent der amerikanischen Wissenschaftler erreichen in den nächsten fünf Jahren das Rentenalter. Zugleich studieren immer weniger US-Bürger Fächer mit einem wissenschaftlichen Schwerpunkt. Sie widmen sich immer häufiger Berufen, die auf amerikanische Werte bauen: Recht, Risikokapital und Wettbewerb. Für die wissenschaftliche Allgemeinbildung bleibt das nicht ohne Folgen. Immerhin rund 30 Prozent der amerikanischen Öffentlichkeit sind laut einer aktuellen Umfrage der Meinung, dass die Sonne um die Erde kreist. Das berichtete eine amerikanische Wissenschaftlerin anlässlich eines vom Pentagon finanzierten Workshops für Drehbuchschreiber in Los Angeles. Etwa die Hälfte der Amerikaner weiß nicht, dass sich die Erde in einem Jahr einmal um die Sonne bewegt und ist zugleich der Überzeugung, dass die ersten Menschen zu Zeiten lebten, als Dinosaurier den Planeten bevölkerten. Das schrieb 2004 die Fachzeitschrift Neurosciences Report.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Aus Sicht des Pentagons und auch der American Association for the Advancement of Science (AAAS) sind solche Erkenntnisse alarmierend. Die "wissenschaftliche Illiteralität" könnte die militärische Forschung und auf lange Sicht die nationale Sicherheit der USA bedrohen. Der Grund dafür liegt für die Militärs in Vorschriften, denen zufolge Forschungseinrichtungen mit geheimen Programmen nur US-Bürger beschäftigen dürfen. Schon heute sei es, so Dr. Robert Barker von der wissenschaftlichen Abteilung der US-Luftwaffe, "sehr schwer, qualifizierte Studenten zu finden, die einen Abschluss haben und US-Bürger sind".

Einen Ausweg aus dem Dilemma sieht das Pentagon in der "wissenschaftlichen Beeinflussung" des Nachwuchses durch Film und Fernsehen. Um den Enthusiasmus für die Wissenschaft durch Hollywood-Produktionen zu fördern, sollen professionelle Drehbuchschreiber durch Pentagon-Mitarbeiter darin geschult werden, "Helden der Wissenschaft" in ihren Geschichten unterzubringen. Auf diese Idee gebracht hat die Militärs der Erfolg von Serien wie "CSI Miami", die sich auch in Deutschland großer Beliebtheit erfreuen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 19,99€
  2. 2,99€
  3. 0,49€
  4. 2,99€

pool 09. Jan 2007

Und genau deswegen werde ich mich damit nicht weiter beschäftigen. Schönen Tag noch. MfG

Drachen_ 08. Jan 2007

Nein, von 4 Elefanten, die auf dem Rücken einer Schildkröte stehen, welche durchs All...

the_spacewürm 08. Jan 2007

Insbesondere sollte eigentlich jeder ein Grundwissen darin haben.

the_spacewürm 08. Jan 2007

... für Donuts und Duff...

the_spacewürm 08. Jan 2007

Auch Jules Verne soll ja den einen oder anderen dazu bewegt haben sich für Wissenschaft...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /