Abo
  • Services:

Roadmap: Intel plant Celerons mit 35 Watt Leistungsaufnahme

Inoffizielles Dokument zeigt ersten Celeron mit Core-Architektur

Auf der gewöhnlich gut unterrichteten chinesischen Webseite HKEPC ist ein Auszug aus Intels vertraulichen Roadmaps aufgetaucht. Daraus geht hervor, dass nach drei Jahren auch bei den Celerons nun die aktuelle Core-Architektur eingeführt werden soll und sparsame Quad-Cores bereits im dritten Quartal 2007 erscheinen könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von HKEPC wiedergegebene Bild entspricht nicht den üblichen ausführlichen Roadmaps von Intel, sondern scheint eher aus einer Präsentation für direkte Kunden zu stammen. Von daher sind die darin enthaltenen Informationen diesmal mit besonderer Vorsicht zu genießen, sie decken sich jedoch großteils mit offiziellen Angaben zur Prozessor-Zukunft, wie sie Intel beispielsweise auf dem letzten IDF in San Francisco vorlegte.

Stellenmarkt
  1. Bühler GmbH, Braunschweig
  2. Consors Finanz, München

HKEPC zufolge soll der bereits früher durch Roadmaps geisternde Kern "Conroe-L" im dritten Quartal 2007 auf den Markt kommen und auch im Lowcost-Segment die Netburst-Architektur ablösen. Zur Zahl der Kerne des Conroe-L und der Cache-Ausstattung liegen noch keine Angaben vor - bisher hatte Intel die Celerons von den Pentiums in der Regel durch eine Halbierung des L2-Caches unterschieden. Dafür, und auch für nur einen Kern würde sprechen, dass der neue Celeron nur eine typische Leistungsaufnahme (TDP) von 35 Watt haben soll.

Auf dem Roadmap-Auszug finden sich auch neue Prozessor-Logos, die auf die weiterhin gegebene Einkernigkeit des Celeron hindeuten. So soll ebenfalls im dritten Quartal 2007 ein "Pentium" ohne Versionsnummer mit dem Zusatz "Dual-Core" erscheinen, das zu sehende Celeron-Logo trägt diesen Vermerk nicht.

Bereits sehr bald soll neben dem schon verkauften Vierkern-Prozessor "Kentsfield" alias "Core 2 Extreme QX6700" mit seinen 130 Watt TDP auch die Mainstream-Variante von Intels Vierzylinder als "Core 2 Quad" erscheinen. HKEPCs Daten sehen hier immer noch 105 Watt TDP vor, was sich aber - wiederum im dritten Quartal 2007 - geringfügig ändern soll. Dann sind nur noch 95 Watt gefragt.

Alle genannten Prozessoren dürften noch auf Intels aktuellem Fertigungsprozess mit 65 Nanometern Strukturbreite basieren. Wie Intel gegenüber Golem.de bereits bestätigte, soll aber schon 2007 der erste 45-Nanometer-Prozessor namens "Penryn" erscheinen, der lediglich eine Verkleinerung des Conroe-Kerns darstellt - aber SSE4 mitbringt. HKEPCs Roadmap sieht diese CPU jedoch erst für 2008 vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-20%) 47,99€

IT Manager 08. Jan 2007

Das Szenario ist aber schon oft vorgekommen. Lasst uns mal auf die 4000er Serie des...

Grinskeks 07. Jan 2007

Du sollst doch dein Pillen nehmen - nicht dass wir dich wieder wegsperren müssen ;-)

a 07. Jan 2007

du vergisst die Konsolen, zumindest die von MS und Sony mit ihren 160Watt+

rene2002 07. Jan 2007

Um die 35W mal einzuordnen, hier ein paar Daten von anderen Prozessoren: Athlon 64-3500...

Fizzibaer 06. Jan 2007

AMD Geode NX1750 auf K7S41 mit Passivkühlung und Notebookplatte und Flüsternetzteil...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /