Abo
  • Services:

Freeware: Offline-Übersetzer LingoPad mit Mausaktivierung

Ehemaliges LingoDict wird unter dem Namen LingoPad angeboten

Die Windows-Freeware LingoPad (ehemals LingoDict) steht ab sofort in der Version 2.5 zum Download bereit. Als wesentliche Neuerung lässt sich die Software nun per Mausklick aufrufen, um unbekannte Wörter übersetzen zu lassen. Zudem wird beim Hotkey-Aufruf wahlweise in beiden Sprachrichtungen gesucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein markiertes Wort lässt sich mit Hilfe von LingoPad leicht übersetzen, indem das Programm per Tastenkürzel oder neuerdings per Maus-Tastatur-Kombination aufgerufen wird. In den Optionen lässt sich dies konfigurieren. Bei Bedarf werden beide Sprachrichtungen eines Wörterbuchs durchsucht und das Deutsch-Englisch-Wörterbuch wurde aktualisiert.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens

Seit der Version 2.1 hat die Software einige Optimierungen erfahren. So wurde die Anzeige der Aussprache überarbeitet und es gab Korrekturen am Update-Mechanismus sowie beim Einsatz mehrerer Monitore. Außerdem lässt sich die Freeware direkt auf Speicher-Sticks installieren, um die Software jederzeit auf anderen Systemen einsetzen zu können, ohne zuvor eine Installation vornehmen zu müssen. Seit der Version 2.2 trägt die Software aus markenrechtlichen Gründen nicht mehr den Namen LingoDict, sondern heißt fortan LingoPad.

Die Windows-Freeware LingoPad 2.5 steht ab sofort als rund 6 MByte großes Archiv zum Download bereit. Wird die Applikation noch nicht in der Version 2.0 verwendet, sollte diese deinstalliert werden, bevor die aktuelle Fassung aufgespielt wird, rät der Hersteller. Für LingoPad stehen zahlreiche Übersetzungs-Wörterbücher zum Download bereit, um unbekanne Begriffe aus verschiedenen Sprachen auch ohne aktive Internetverbindung bequem übersetzen zu können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

G.M. 22. Nov 2010

hallo Wolfgang. mein 2.2 geht nicht leider nicht mehr. Würdest Du mir das freundlicher...

sexgott 11. Feb 2007

lol, hört ma auf so viel scheisse zu labern

Netspy 09. Jan 2007

Das Problem wurde gestern behoben. Build 323 braucht keine Admin-Rechte mehr zum...

Mario 07. Jan 2007

... *lol* ... dachte ich gerade auch... (SCNR) Gruß Mario

Bouncy 05. Jan 2007

babylon. und für firefox gibt es ein extension dessen name mir gerade nicht einfällt...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /