LaCie mit externem Blu-ray-Laufwerk

Brennsoftware für Mac und Windows dabei

LaCie will noch im Januar 2007 eine externe Blu-ray-Brennlösung ausliefern. Das Laufwerk "LaCie d2 Blu-ray Drive" ist mit einer FireWire und einer USB-Schnittstelle bestückt und kann 25 bzw. 50 GByte Daten mit 2facher Geschwindigkeit auf BD-R und die wieder beschreibbaren BD-RE aufzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

LaCie d2 Blu-ray-Laufwerk
LaCie d2 Blu-ray-Laufwerk
Außerdem fungiert das d2 als DVD+/-RW DL und CD+/-RW-Brenner und liest die Formate natürlich auch. Das Gerät steckt in einem Alugehäuse, das 173 x 44 x 268 mm misst und 1,5 Kilo auf die Waage bringt.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für IT und Informationssicherheit
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Dortmund
  2. Senior Backend-Entwickler (w/m/d)
    articy Software GmbH & Co. KG, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Im Lieferumfang ist eine Brennsoftwarte von Roxio enthalten: Roxio Easy Media Creator 8 für Windows und Toast 7 Titanium für MacOS X. Die Software ermöglicht die BD-Image-auf-Disk-Aufzeichnung, das Kopieren von Scheibe zu Scheibe und den Datentransfer für die Datensicherung.

Die LaCie d2 Blu-ray-Laufwerke sollen im Laufe des Januars auch im Handel erhältlich sein. Neben der Brennsoftware von Roxio ist im Lieferumfang der Laufwerke CinePlayer 3.4 für die HD-Wiedergabe unter Windows enthalten. Der Preis liegt bei 1.139,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


f3lix 30. Apr 2007

Naja wenn man sich mal die HVD Technik anschaut, kann man schon von viel Platz reden und...

Jeevanand... 08. Jan 2007

Habe ich was verpasst, ich kenne nur CD-R und CD-RW aber keine CD+R(W).

simsalabimbambum 05. Jan 2007

cool, un wo kann ich da jetzt meine vhs einstecken?

GUEST 05. Jan 2007

neee sicher nich war ein gerät von LG mit 1-2x Speed, jener welcher hier: http://geizhals...

Burner 2.0 05. Jan 2007

Es tut mir immernoch weh wenn ich an das gute alte Toast denke, vor diesem Toast Titanium...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. Smartphone: Oppo will eigene Chips bauen
    Smartphone
    Oppo will eigene Chips bauen

    Qualcomm könnte bald einen weiteren Kunden verlieren: Oppo soll eine eigene Chipproduktion für seine Top-Smartphones planen.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. UBBF: MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen
    UBBF
    MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen

    MTN baut nicht nur das Seekabel 2Afrika mit Facebook. Der südafrikanische Konzern will den gesamten Kontinent mit Glasfaser erschließen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /