Abo
  • Services:

Sharp nimmt LCD-Produktion in Polen auf

LCD-Fernseher verkaufen sich gut

Sharp hat seine polnische LCD-Fabrik in Torun angefahren. Die Fabrik mit ungefähr 41.000 Quadratmetern Werksfläche soll anfänglich 100.000 LCD-Module pro Monat für den europäischen LCD-TV-Markt herstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fabrik, die im nördlichen Teil Zentralpolens liegt, beliefert Sharps eigene LCD-TV-Fabrik in Spanien und die Loewe Opta in Deutschland. Die Produktionskapazität soll schrittweise ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

2007 sollen in Europa 23 Millionen LCD-Fernseher verkauft werden, sagte Hans Kleis, CEO von Sharp Electronics Europe. "Mit der Fabrik in Torun wollen wir einerseits die hohe Nachfrage nach LCD-TVs in Westeuropa besser bedienen können und dabei die Time-to-Market verkürzen. Andererseits investieren wir mit der neuen Fabrik bewusst in Osteuropa, denn Länder wie Polen, die Tschechische Republik, Ungarn und die Slowakei zählen zu den stark wachsenden LCD-TV Märkten Europas und werden in Zukunft immer bedeutender."

Noch in diesem Jahr sollen die Fertigungsanlagen in Torun auch komplette LCD-TVs herstellen. Die Fabrik kostete bislang rund 44 Millionen Euro. Dabei entstanden zunächst 800 Arbeitsplätze.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Alex73 07. Jan 2007

Mich kann die Qualität der LCDs auch nicht überzeugen. Da zeigen mit die Bekannten stolz...

ammoQ 05. Jan 2007

Dir ist offensichtlich nicht bekannt, dass die Polen - vermutlich als eine Art nationaler...

meiner ich 05. Jan 2007

+90% unserer LCDs kommt in 10 jahren aus polen+ hab ich irgendwo gelesen.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /