Live-CD mit Looking Glass

SLAX-Live-CD mit 3D-Desktop

Ende Dezember 2006 erschien Suns 3D-Desktop Looking Glass in der Version 1.0. Zum einfachen Ausprobieren steht nun eine neue Version der LG3D-Live-CD zum Download bereit, die auf der Slackware-Live-CD SLAX basiert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Looking Glass
Looking Glass
Das Project Looking Glass ist für Sun auch eine Demonstration dessen, was mit Java möglich ist, denn die Software ist komplett in Java realisiert, es soll aber auch C++-Bindings geben. Zudem dient es als Experiment für neue Desktop-Ansätze und soll neue Visualisierungs- sowie Nutzungsformen ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist for Pricing (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
  2. SAP IT-Architekt (m/w/d)
    Hessisches Competence Center, Wiesbaden
Detailsuche

Herkömmliche 2D-Applikationen laufen ohne Anpassungen auch in der 3D-Oberfläche ab, allerdings gilt dies derzeit nur für die Linux- und Solaris-Version. Der 3D-Window-Manager selbst verfügt über ein spezielles API. Zum Ausprobieren gibt es nun eine neue Version der LG3D-Live-CD. Diese basiert auf SLAX und damit auf der Linux-Distribution Slackware. Sie liefert auch einige Anwendungen wie Abiword und Firefox mit.

Die LG3D-Live-CD 3.0 steht ab sofort auf den Projektseiten in Form eines ISO-Images zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spaceball 10. Jan 2007

Ich habe mir gerade die Demo installirt (vorab nur auf linux) und es sieht schon stark...

Dread_Lord 05. Jan 2007

Knapp daneben. Zwar beschwert er sich tatsächlich, aber das liegt nicht am "-bin...

Pümpel 05. Jan 2007

Könnte man fast meinen ;-)

marcels 05. Jan 2007

Stimmt. Diese Farbgebung ist echt mal übel.

Janko Weber 05. Jan 2007

Ich lade und teste ja sehr viel von dem was bei DistroWatch neu auftaucht. LG3D hätte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /