DVD-Nachfolger: Warners Antwort heißt Total HD

Hybrid-Disc soll in Blu-ray- und HD-DVD-Playern laufen

Das US-Filmstudio Warner Brothers wird auf der CES seine Antwort auf den Streit um einen DVD-Nachfolger vorstellen, meldet die New York Times. Unter dem Namen "Total HD" werde Warner einen Hybrid aus Blu-ray-Disc und HD DVD vorstellen - eine Scheibe, die in Abspielgeräten für beide Formate funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Total HD will Warner den Markt ankurbeln und für mehr Akzeptanz auf Seiten des Handels sorgen. Ob des knappen Platzes in den Regalen kann dem Handel kaum daran gelegen sein, unnötig viele Medien-Formate anzubieten.

Stellenmarkt
  1. IT Prozessmanager (m/w/d) Anwendungsentwicklung
    Seehafen Kiel GmbH & Co. KG, Kiel
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt DSL
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Gaimersheim
Detailsuche

Warner-Brothers-Chef Barry M. Meyer rechnet demnach nicht damit, dass eines der beiden Formate sehr bald vom Markt verschwinden wird, schreibt die New York Times. Daher müsse man zur Kenntnis nehmen, dass es zwei Formate gibt, und dafür sorgen, dass die Kunden nicht darunter leiden.

Ob Warner aber auch andere Studios von seiner Idee einer Hybrid-Disc überzeugen kann, ist noch offen. Manche Studios veröffentlichen Filme bislang nur in einem der beiden Formate.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ekelpack 17. Jun 2008

Mit Herr der Ringe bekam das Wort "Trugschluss" eine ganz andere Bedeutung.

huahuahua 10. Mär 2007

Ja. Moment, die Röhre kann da nicht unbedingt etwas dafür. Ein Röhrengerät lässt sich...

ME_Fire 05. Jan 2007

Das kann am Player, am Encoding, am Original Bildmaterial, am Fernseher, den...

huahuahua 05. Jan 2007

Das beweist eigentlich nur, dass die DVD eine Kopie der VHS-Version ist und die HD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /