Abo
  • Services:

Samsung: Flash-Chips mit 2 GByte und 50 Nanometern

Koreaner packen 16 Gigabit in einen Baustein

Die nach eigenen Angaben ersten Flash-Bausteine der Welt mit einer Strukturbreite von 50 Nanometern hat nun Samsung hergestellt. Durch eine andere logische Organisation soll nicht nur die Datendichte steigen, sondern sich auch die Leistung drastisch erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs 16-GBit-Flash auf Testchip
Samsungs 16-GBit-Flash auf Testchip
Samsungs 16-GBit-Flash wird derzeit als Muster an die Hersteller von Endgeräten ausgeliefert; die Massenproduktion soll noch im ersten Quartal 2007 starten. Vor allem Flash-Festplatten wie das neue Modell vom Konkurrenten SanDisk hat Samsung dabei im Auge, aber auch mobile Geräte. Dort kommt es auf eine hohe Datendichte in möglichst nur einem Chip an.

Damit auch die Leistung stimmt, hat Samsung die NAND-Speicher auf seinem neuen Baustein in Speicherseiten zu 4 statt bisher 2 KByte organisiert. Die Lesegeschwindigkeit soll sich dabei verdoppeln, das Schreiben immerhin noch 50 Prozent schneller erfolgen. Genaue Angaben zu den erreichbaren Geschwindigkeiten machte Samsung jedoch nicht - diese hängen auch wesentlich vom Rest der Hardware-Umgebung ab.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 25,99€
  3. (-56%) 10,99€
  4. 19,95€

:-) 04. Jan 2007

Gibt es eine Info darüber wie die Daten organisiert sind. Der abgebildete Baustein läßt...

Mr. Spot 04. Jan 2007

jo, wenn dat ma nich ein Demo-Objekt ist, das schon auf einer Demo war ;o) Langfing...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /