Abo
  • IT-Karriere:

Festplatten-Hersteller bilden Allianz für Hybrid-Laufwerke

Gemeinsame Vermarktung von Platten mit Flash-Speichern

Fünf führende Hersteller von Festplatten haben sich zur "Hybrid Storage Alliance" zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie die neue Gerätekategorie von Festplatten mit integriertem Flash-Speicher besser vermarkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gründungsmitglieder der Allianz sind Fujitsu, Hitachi, Samsung, Seagate und Toshiba. Die Verbündeten wollen für die neuen Geräte vor allem gemeinsam werben - ob man auch gemeinsame Standards definiert, oder ein eigenes Logo für garantierte Funktionen definiert, steht noch nicht fest. Vorerst wollen die Mitglieder des Gremiums auf der ab dem 6. Januar 2007 in Las Vegas stattfindenden Konferenz "StorageVisions 2007" ihre Produkte gemeinsam der Öffentlichkeit demonstrieren.

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Die neuen Hybrid-Festplatten sollen vor allem in Notebooks eingesetzt werden. Dort verkürzen sie durch einen Flash-Speicher, der mit einem Cache-Algorithmus häufig benutzte Daten festhält, unter anderem die Boot-Zeit. Wie beispielsweise Intel mit seinem konkurrierenden Konzept "Robson" bereits demonstrieren konnte, wird auch die gesamte Reaktionszeit des Systems kürzer, je mehr der Cache das Verhalten des Benutzers kennen lernt. Auch das Aufwachen aus dem Ruhezustand wird durch Flash fixer. Zudem lässt sich etwas Strom sparen, da die Festplatte öfter den Schlafmodus gesetzt werden kann.

Grundvoraussetzung für Flash als Cache für Festplatten ist ein Betriebssystem, das mit den verteilten Daten auch umgehen kann. Windows Vista hält dafür die Funktionen "Ready Drive" und "Ready Boost" bereit. Letzteres ermöglicht auch, externe Flash-Speicher wie USB-Sticks für die Beschleunigung der Festplatte zu verwenden. Zudem will Intel mit der nächsten Centrino-Generation Flash auf Mainboards integrieren - Konkurrenz für die Hybrid-Festplatten.

Und auch aus einer anderen Ecke dürfen sich die Hersteller von Hard-Discs bedroht sehen: Flash-Bausteine sind so günstig geworden, dass sich damit auch schon "Solid State Discs" mit einigen Dutzend Gigabyte bauen lassen, wie jüngst beispielsweise SanDisk vorgemacht hat. Auch Samsung wartet mit entsprechenden SSDs auf.

Zudem werden nach Meinung von Marktforschern Hybrid-Platten den Markt nicht im Handstreich nehmen. Laut einer Studie von IDC sollen im Jahr 2010 nur 35 Prozent aller Festplatten, die mit tragbaren Rechnern ausgeliefert werden, als Hybrid-Laufwerke konzipiert sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 208,89€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

nemesis 09. Jan 2007

Dazu müsstest du im konkreten Fall von Vista selbst bei Microsoft nachfragen. Da bis auf...

dgreg 04. Jan 2007

Hallo, aktuelle 2,5"-Notebookfestplatten brauchen im Lauf idle etwa 0,5W und bei...

nichtctleser 04. Jan 2007

Gefunden auf http://www.heise.de/ct/06/23/136/: In der Vergangenheit gab es daher einige...

xboxrocker 04. Jan 2007

so ein quatsch,ertens gibts die spiele auch gebraucht sehr günstig oder man wartet 4-5...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

    •  /