Abo
  • Services:

XPC mini X 200: Kompakter Mini-PC von Shuttle

Media-Center-System mit 5,5 cm Bauhöhe und Core 2 Duo

Einen sehr kompakten Mini-PC-Serie kündigte Shuttle unter dem Namen "XPC mini X 200" an. Die mit Dual-Core-Prozessoren ausgestatteten Geräte sind wie ihre Vorgänger der Serie X 100 nur 5,5 cm hoch und nehmen gerade einmal die Fläche eines DIN-A4-Blattes ein. Dabei wartet der X 200 mit integriertem TV-Tuner und Dual-Monitor-Unterstützung auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Inneren werkelt Intels Core 2 Duo bzw. Celeron-M und eine 3,5-Zoll-Festplatte. Dank einer integrierten Hybrid-TV-Karte und eine Instant-On/Off-Funktion wird das System zudem Media-Center-tauglich.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Ludwig Beck AG, München

XPC mini X 200
XPC mini X 200
Allerdings bringt Shuttle zwei Varianten des X 200 auf den Markt, den XPC mini X 200MA mit Core 2 Duo, 1 GByte Arbeitsspeicher, 200-GByte-Festplatte und DVD-Brenner für den Einsatz als Media Center und XPC mini X 200BA für den Einsatz im Büro. Letzterer kommt ohne TV-Tuner, nur mit einem Celeron-M, 512 MByte Speicher und einer 80-GByte-Festplatte daher. Zudem steckt nur ein DVD-Kombolaufwerk in dem Rechner, der DVDs zwar lesen, aber nur CDs auch beschreiben kann.

XPC mini X 200
XPC mini X 200
Für die Grafikausgabe ist in beiden Modellen Intels integrierter Grafikchip GMA 950 verantwortlich, gepaart mit Dual-Monitor-Unterstützung und einem VGA- sowie DVI-Ausgang, für den aber ein optional erhältlicher Adapter benötigt wird. Zudem steckt in beiden ein 4-in-1-Card-Reader, der die Formate SD, MMC, MemoryStick und MemoryStick Pro unterstützt. Intels achtkanaliges "HD-Audio" ist ebenfalls vorhanden, wie auch ein digitaler SPDIF-Ausgang für den Ton.

Darüber hinaus warten beide Modell mit diversen Schnittstellen auf, einschließlich einem Fast-Ethernet-Port, vier USB-Anschlüssen und einem Anschluss für eine externe WLAN-Antenne, beherrscht das Gerät doch WLAN nach 802.11a/b/g.

Shuttles XPC mini X 200 MA soll ab sofort für 1.129,- Euro zu haben sein, das Modell X 200BA soll 885,- Euro kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Minijobber 05. Jan 2007

dann rechne mal bei Shuttle nach...und lass Dich nicht von den NETTO-Angaben irritieren...

knalli 05. Jan 2007

Ehm.. okay, mit der 80 GB Platte ist das Teil tatsählich billiger. Gilt aber nur für die...

knalli 05. Jan 2007

Ja - aber im großen. Ein Macmin 1,83+1G kosten auch fast 1100.. ohne Peripherie. Also...

jojojij2 05. Jan 2007

ob meine wii darauf gut aussehen würde...

starterkit 05. Jan 2007

NFS Sever auf ner Workstation? Keine gute Idee! Habe aber ne besser mach doch über all...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /