Abo
  • Services:

XPC mini X 200: Kompakter Mini-PC von Shuttle

Media-Center-System mit 5,5 cm Bauhöhe und Core 2 Duo

Einen sehr kompakten Mini-PC-Serie kündigte Shuttle unter dem Namen "XPC mini X 200" an. Die mit Dual-Core-Prozessoren ausgestatteten Geräte sind wie ihre Vorgänger der Serie X 100 nur 5,5 cm hoch und nehmen gerade einmal die Fläche eines DIN-A4-Blattes ein. Dabei wartet der X 200 mit integriertem TV-Tuner und Dual-Monitor-Unterstützung auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Inneren werkelt Intels Core 2 Duo bzw. Celeron-M und eine 3,5-Zoll-Festplatte. Dank einer integrierten Hybrid-TV-Karte und eine Instant-On/Off-Funktion wird das System zudem Media-Center-tauglich.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

XPC mini X 200
XPC mini X 200
Allerdings bringt Shuttle zwei Varianten des X 200 auf den Markt, den XPC mini X 200MA mit Core 2 Duo, 1 GByte Arbeitsspeicher, 200-GByte-Festplatte und DVD-Brenner für den Einsatz als Media Center und XPC mini X 200BA für den Einsatz im Büro. Letzterer kommt ohne TV-Tuner, nur mit einem Celeron-M, 512 MByte Speicher und einer 80-GByte-Festplatte daher. Zudem steckt nur ein DVD-Kombolaufwerk in dem Rechner, der DVDs zwar lesen, aber nur CDs auch beschreiben kann.

XPC mini X 200
XPC mini X 200
Für die Grafikausgabe ist in beiden Modellen Intels integrierter Grafikchip GMA 950 verantwortlich, gepaart mit Dual-Monitor-Unterstützung und einem VGA- sowie DVI-Ausgang, für den aber ein optional erhältlicher Adapter benötigt wird. Zudem steckt in beiden ein 4-in-1-Card-Reader, der die Formate SD, MMC, MemoryStick und MemoryStick Pro unterstützt. Intels achtkanaliges "HD-Audio" ist ebenfalls vorhanden, wie auch ein digitaler SPDIF-Ausgang für den Ton.

Darüber hinaus warten beide Modell mit diversen Schnittstellen auf, einschließlich einem Fast-Ethernet-Port, vier USB-Anschlüssen und einem Anschluss für eine externe WLAN-Antenne, beherrscht das Gerät doch WLAN nach 802.11a/b/g.

Shuttles XPC mini X 200 MA soll ab sofort für 1.129,- Euro zu haben sein, das Modell X 200BA soll 885,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 54,99€
  2. 49,86€
  3. 29,95€

Minijobber 05. Jan 2007

dann rechne mal bei Shuttle nach...und lass Dich nicht von den NETTO-Angaben irritieren...

knalli 05. Jan 2007

Ehm.. okay, mit der 80 GB Platte ist das Teil tatsählich billiger. Gilt aber nur für die...

knalli 05. Jan 2007

Ja - aber im großen. Ein Macmin 1,83+1G kosten auch fast 1100.. ohne Peripherie. Also...

jojojij2 05. Jan 2007

ob meine wii darauf gut aussehen würde...

starterkit 05. Jan 2007

NFS Sever auf ner Workstation? Keine gute Idee! Habe aber ne besser mach doch über all...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /