• IT-Karriere:
  • Services:

SanDisk 32-GByte SSD soll 1,8-Zoll-Festplatte ersetzen

Solid State Drive als Alternative zur Notebook-Festplatte

SanDisk bietet ab sofort ein so genannten "Solid State Drive" (SSD) als Alternative zu Notebook-Festplatten an. Die SSD verfügt statt drehender Platten über 32 GByte NAND-Flash-Speicher und kommt im Format einer 1,8-Zoll-Festplatte daher, so dass Notebook-Hersteller diese leicht in ihren Systemen einsetzen können.

Artikel veröffentlicht am ,

1,8-Zoll SSD von SanDisk
1,8-Zoll SSD von SanDisk
Zunächst hat SanDisk Unternehmenskunden im Visier, sieht dies aber als ersten Schritt in Richtung Massenmarkt für entsprechende Produkte bei weiter sinkenden Kosten für Flash-Speicher. Dabei greift SanDisk auf die Erfahrungen von Msystems zurück, die das Unternehmen kürzlich übernommen hat.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Zum Einsatz kommt dabei SanDisks Flash Management Technik "TrueFFS", mit der die SSD eine MTBF (Mean Time Between Failure) von 2 Millionen Stunden erreichen soll, kommt sie doch ohne bewegliche Teile aus.

Dabei erreicht SanDisks Festplatten-Alternative beim Lesen eine Datentransferrate von 62 MByte/s bzw. eine zufällige Leserate von 7.000 Inputs/Outputs pro Sekunde (IOPS) für 512 Byte an Daten. Letzterer Wert liegt rund 100 Mal höher als bei herkömmlichen Festplatte.

Ein mit der SanDisk-SSD ausgestattetes Notebook soll Windows Vista Enterprise in 35 Sekunden booten, was 20 Sekunden weniger dauert als mit einer Festplatte. Die durchschnittliche Zugriffszeit gibt SanDisk mit 0,12 Millisekunden an.

Auch beim Stromverbrauch hat die SSD Vorteile gegenüber einer Festplatte, so SanDisk. Die Leistungsaufnahme soll bei Aktivität nur 0,4 Watt betragen. Allerdings ist die SSD derzeit noch deutlich teurer als eine Festplatte: Bei einer Kapazität von nur 32 GByte sollen entsprechend ausgestattete Notebooks rund 600,- US-Dollar teurer sein als Modelle mit einer herkömmlichen Festplatte.

SanDisks SSD im 1,8-Zoll-Format soll mit 32 GByte Kapazität ab sofort für OEMs verfügbar sein, erste Notebooks mit der SSD erwartet SanDisk auf dem Markt für das erste Halbjahr 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 9,99€
  2. 30,49
  3. (-58%) 21,00€

as23dfas 14. Jan 2009

Naja, ich boote sowohl meine Linux oder auch Windows Kisten, den sie sind nur dann am...

Stümper 02. Mär 2007

Moin, die Nachricht über die SSD fand ich schon gut, da ich derzeit eine 1,8"-Platte drin...

huahuahua 05. Jan 2007

1,8", nicht 2,5"!

nemesis 04. Jan 2007

Es gibt auch Flashspeicher mit weniger Schreibzyklen, dafür sind sie halt schneller...

sicher 04. Jan 2007

Ohne Backup mußt Du immer Angst um Deine Daten haben :-) IMHO wird es wohl zuverlässiger...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /