Doppelseitiges LCD von Samsung

TFT zeigt vorn und hinten unterschiedliche Bilder

Samsung wartet mit einem doppelseitigen LCD auf, das auf Vor- und Rückseite unterschiedliche Bilder anzeigen kann. Da dabei statt zwei nur ein Panel benötigt wird, soll das doppelseitige TFT-Display dünner ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 1 mm lasse sich in der Dicke mit dem neuen doppelseitigen Display bei mobilen Geräten gegenüber Lösungen mit zwei Panels sparen, erklärt Samsung. Die Massenproduktion soll noch im ersten Halbjahr 2007 beginnen.

Doppelseitiges Display von Samsung
Doppelseitiges Display von Samsung
Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

Dabei kommt Samsungs Doppel-Gatter-TFT-Architektur zum Einsatz, mit der sich zwei Pixel steuern und auf Vor- und Rückseite des TFTs unterschiedliche Bilder zeigen lassen. Zudem kommt das mobile Display mit nur einer Hintergrundbeleuchtung aus, wobei eine Seite des Displays im "Transmissive-Modus" arbeitet, die andere reflektiv. Letzteres ist dadurch nicht allein auf das Umgebungslicht angewiesen.

Insgesamt ist das doppelseitige LCD 2,6 mm dick und bringt es auf eine Diagonale von 2,22 Zoll bei einer QCGA-Auflösung (240 x 320 Pixel). Auf der Vorderseite erreicht es eine Helligkeit von 250 Candela/qm, auf der Rückseite 100 Candela/qm.

Erstmals zeigen will Samsung das Display auf der CES 2007, die ab 8. Januar in Las Vegas stattfindet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /