Abo
  • Services:
Anzeige

Briten wollen ePaper-Fabrik in Sachsen bauen

Plastic Logic will bis zu 100 Millionen US-Dollar investieren

Das britische Unternehmen "Plastic Logic" will nahe Dresden ein Werk zur Herstellung von flexiblen Displays errichten. Es soll bereits 2008 erste Produkte liefern, die der Vision vom "elektronischen Papier" recht nahe kommen.

Unter der Leitung der Investment-Unternehmen Oak und Tudor hat Plastic Logic eigenen Angaben zufolge die 100 Millionen US-Dollar an liquiden Mitteln erhalten - für eine Chipfabrik ist das vergleichsweise wenig, typische Halbleiter-Werke liegen bei 1 bis 2 Milliarden US-Dollar. Zu den bisherigen Investoren zählen unter anderem Intel Capital und BASF.

Anzeige

Laut einer Pressemitteilung will Plastic Logic mit den Geldern nahe Dresden - genauer ließ man sich nicht aus - eine Halbleiterfabrik errichten, die im Jahr 2008 den Betrieb aufnehmen soll. Die anfängliche Kapazität soll bei einer Million "Anzeige-Modulen" liegen.

Bisher kann Plastic Logic immerhin einige Prototypen vorweisen, die aber noch externe Elektronik benötigen. Dem Unternehmen ist es aber gelungen, Aktiv-Matrix-Displays nicht mehr auf einem festen Glassubstrat sondern auf einem flexiblen Kunststoff unterzubringen.


eye home zur Startseite
Dresden 05. Jan 2007

Hi Leute, als ehemaliger AMD Angehöriger und begeisterter Dresden-Fan kann ich nur sagen...

tutnixzursache 03. Jan 2007

Laut Sächsischer Zeitung soll das Ding in den Airportpark Dresden. Der liegt zwar direkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin
  2. Bürstner GmbH & Co. KG, Kehl
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel