Abo
  • Services:

Univention veröffentlicht Linux-Server unter der GPL

Update für Enterprise-Distribution UCS 1.3 erschienen

Univention hat seine auf Debian basierende Komplettlösung Univention Corporate Server (UCS) in der Version 1.3-2 veröffentlicht und stellt die Entwicklung damit erstmals unter die GPL. Die Linux-Distribution ist laut Univention sowohl für Server als auch für Clients gedacht und bietet nun unter anderem einen neuen Kernel.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der UCS 1.3-2 ist als Update für die Version 1.3 die erste Veröffentlichung von Univention, die komplett unter der GPL steht. Dies hatte die Firma im Sommer 2006 bereits angekündigt, unter anderem damit Kunden Portierungen der Software selbst vornehmen können.

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Wustermark bei Berlin

UCS 1.3-2 enthält neben den Kernel-Versionen 2.6.14 und 2.4.32 nun auch den Linux-Kernel 2.6.18 und ermöglicht es, Domänen-Gruppen in einer weiteren Domänen-Gruppe zu speichern. Dies soll vor allem für eine flexiblere Administration sorgen. Zudem gibt es einen neuen Groupware-Client für den Univention Groupware Server, der auf dem freien Projekt Horde basiert. Über Univention Setup haben Administratoren außerdem die Möglichkeit, Systemeinstellungen wie die Netzwerkkonfiguration oder die LDAP-Einrichtung zu ändern.

Einen Überblick über alle Änderungen gibt das ausführliche Changelog (PDF). Die Distribution sowie die Source-CDs stehen bei Univention zum Download bereit, zum Ausprobieren gibt es außerdem VMware-Images. Lizenzen inklusive einem Jahr Support gibt es ab 220,- Euro pro Server.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 915€ + Versand
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

tfh 03. Jan 2007

du hast das vmware image .. die anderen lassen sich doch daraus erzeugen ... http...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /