• IT-Karriere:
  • Services:

Die letzten Tage des Pentium M

Intels sparsamer Notebook-Prozessor nur noch bis März 2007 verfügbar

Der unter dem Codenamen "Banias" entwickelte Einkern-Prozessor für Notebooks namens "Pentium M" ist ein Auslaufmodell. Intel liefert die Prozessoren der 700er-Baureihe des Pentium M und das Celeron-Pendant der 300er-Baureihe nur noch bis zum Juni 2007 aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Nur noch bis 9. März 2007 können PC-Hersteller und Wiederverkäufer die Prozessoren bei Intel bestellen, lose CPUs, sogenannte "Tray-Ware", werden bis 2. Mai 2007 ausgeliefert. Die "Boxed-Prozessoren" mit Montagematerial und Kühler verlassen die Intel-Lager noch bis zum 8. Juni 2007. Dies geht aus einer "Product Change Notification" (PCN) hervor, die Intel derzeit an seine direkten Kunden verschickt.

Stellenmarkt
  1. IPS Pressevertrieb GmbH, Meckenheim
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Betroffen sind alle Modelle der Baureihen 700 des Pentium M und der Reihe 300 des Celeron M. Die Taktfrequenzen reichen dabei von 1 GHz bis 2,26 GHz. Die besonders sparsamen "Ultra Low Voltage"-Modelle, mit denen immer noch neue Subnotebooks erscheinen, sind in Intels PCN nicht aufgeführt - offenbar dürfen sie noch ein bisschen länger am Markt bestehen.

Mit dem Banias-Kern des Pentium M begründete Intel seine heute als "Core-Architektur" beworbenen Prozessoren und erfand das Marketing-Konzept "Centrino", das neben Intel-CPU auch Intel-Chipsatz und Intel-WLAN-Modul vorschreibt. Der Pentium M ist neben seinem Haupteinsatzzweck in Notebooks auch bei Bastlern beliebt, die damit beispielsweise sehr kompakte PCs als Media-Center konzipieren. Zahlreiche Mainboards für den "Socket 479" des Pentium stehen dafür bereit, aber nicht mehr lange: Auch die mobilen Chipsätze der Serien 910 und 915 für den Pentium M laufen im März 2007 aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 9 5950X für 979,90€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€, Xbox Play...

@ 08. Jan 2007

Das ist interessant, weil Pentium-M inzwischen auch im Embedded-Bereich zum Einsatz...

Dothi-Lover 06. Jan 2007

Gabs jede Menge Tests, der Dothan verbrauchte gar nicht mehr, leistete dafür aber mehr.

Gonzo333 03. Jan 2007

das nimmt ja langsam bedrohliche ausmasse an ;)


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
    Logitech G Pro Superlight im Kurztest
    Weniger Gramm um jeden Preis

    Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

    1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
    2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
    3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

      •  /