Abo
  • IT-Karriere:

Knoppix 5.1 mit 3D-Desktop

NTFS-3G-Treiber für vollen NTFS-Schreibzugriff

Die neue Knoppix-Version 5.1 steht ab sofort als CD- und DVD-Image zum Download bereit. Dabei enthält Knoppix nun den Window-Manager Beryl sowie Aiglx um 3D-Effekte auf dem Desktop darzustellen. Für vollen Schreibzugriff auf NTFS-Partitionen ist der NTFS-3G-Treiber enthalten, der das Filesystem in Userspace nutzt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Knoppix 5.1 ist nun auf dem Stand von Debian Etch, verwendet aber bereits den Linux-Kernel 2.6.19.1 zusammen mit dem Filesystem in Userspace (FUSE) 2.6.1. Darauf basiert auch NTFS-3G, mit dem sich NTFS-Partitionen nicht nur einbinden sondern auch beschreiben lassen. Anders als alte Versionen nutzt Knoppix nun nicht mehr Unionfs sondern Aufs ("Another Unionfs"). Dieses soll nicht so komplex und damit weniger fehleranfällig sein, erlaubt aber ebenso Dateien in der Live-Session zu ändern.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Transdev GmbH, Berlin

Darüber hinaus enthält Knoppix 5.1 nun KDE 3.5.5 und GNOME 2.14. Der Window-Manager Beryl ermöglicht im Zusammenspiel mit Aiglx unter beiden Desktop-Oberflächen grafische Effekte wie Transparenzen oder den Desktop als drehenden Würfel. Ferner ist OpenOffice.org 2.1 Teil von Knoppix 5.1 und durch den Einsatz von Cloop 2.05 soll die Latenz beim Zugriff auf die CD bzw. DVD niedriger sein.

Knoppix 5.1 kommt als CD-Image mit 2 GByte Software und als DVD-Image mit 10 GByte Software daher. Beide Varianten stehen ab sofort auf verschiedenen Servern zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€

Dieterd 22. Mai 2007

Genau!!

harald 03. Jan 2007

Schon mal einen Blick auf eine der größten internationalen Linux-Websites geworfen...

Doc Martin 02. Jan 2007

Habe Beryl auf meinem OpenSuse 10.2 laufen. Naja, der echte Mehrwert zu Compiz ist kaum...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /