Abo
  • Services:

Neue Compiz-Version mit KDE-Unterstützung

Version bringt Plug-In für Inotify mit

Der Window-Manager Compiz ist in der Version 0.3.6 erschienen, mit der KDE-Nutzer erstmals die KDE-Fensterdekorationen in Verbindung mit Compiz einsetzen können. Compiz nutzt OpenGL-Beschleunigung um so in Verbindung mit X-Server-Erweiterungen wie Aiglx und Xgl grafische Effekte auf dem Desktop darzustellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mussten auch KDE-Nutzer beim Einsatz von Compiz bisher die GTK-Fensterdekorationen nutzen, ermöglicht es Compiz 0.3.6 erstmals die KDE-Fensterdekorationen zu verwenden. Neu hinzugekommen ist außerdem ein Plug-In für Inotify, ein Linux-Kernel-Subsystem, das über Änderungen am Dateisystem informiert. Das Scale-Plug-In unterstützt zudem nun Drag-and-Drop. Scale bietet, ähnlich wie Exposé unter MacOS X, eine Übersicht über alle geöffneten Fenster, indem diese gemeinsam verkleinert auf dem Desktop dargestellt werden.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. ACP IT Solutions AG, Hamburg

Compiz zeigt bei Drücken von ALT+TAB zum Umschalten zwischen Fenstern nun auch deren Dekoration sowie Schatten in der Vorschau an. Über die D-Bus-Erweiterung lässt sich nun außerdem eine Liste der verfügbaren Plug-Ins abfragen und unter GNOME wurde die Unterstützung von Metacity-Themes weiter verbessert.

Compiz 0.3.6 steht unter go-compiz.org zum Download bereit und ist als experimentelle Entwicklerversion gekennzeichnet. Die letzte stabile Version ist Compiz 0.2.2, die dort ebenfalls erhältlich ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

IT Manager 03. Jan 2007

Gewisse Plugins von Beryl sind z.Z. derbst unstable. z.B. Blur. Sieht zwar toll aus...

beryl-kde-user 02. Jan 2007

Hmmm ... Ich benutze hier Ubuntu 6.10 und Beryl + Emerald + KDE und habe hier keinerlei...

Gizzmo 02. Jan 2007

ah, hab's doch noch gefunden: http://lists.freedesktop.org/archives/compiz/2006-December...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /