Abo
  • IT-Karriere:

Neue Compiz-Version mit KDE-Unterstützung

Version bringt Plug-In für Inotify mit

Der Window-Manager Compiz ist in der Version 0.3.6 erschienen, mit der KDE-Nutzer erstmals die KDE-Fensterdekorationen in Verbindung mit Compiz einsetzen können. Compiz nutzt OpenGL-Beschleunigung um so in Verbindung mit X-Server-Erweiterungen wie Aiglx und Xgl grafische Effekte auf dem Desktop darzustellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mussten auch KDE-Nutzer beim Einsatz von Compiz bisher die GTK-Fensterdekorationen nutzen, ermöglicht es Compiz 0.3.6 erstmals die KDE-Fensterdekorationen zu verwenden. Neu hinzugekommen ist außerdem ein Plug-In für Inotify, ein Linux-Kernel-Subsystem, das über Änderungen am Dateisystem informiert. Das Scale-Plug-In unterstützt zudem nun Drag-and-Drop. Scale bietet, ähnlich wie Exposé unter MacOS X, eine Übersicht über alle geöffneten Fenster, indem diese gemeinsam verkleinert auf dem Desktop dargestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Neoskop GmbH, Hannover
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

Compiz zeigt bei Drücken von ALT+TAB zum Umschalten zwischen Fenstern nun auch deren Dekoration sowie Schatten in der Vorschau an. Über die D-Bus-Erweiterung lässt sich nun außerdem eine Liste der verfügbaren Plug-Ins abfragen und unter GNOME wurde die Unterstützung von Metacity-Themes weiter verbessert.

Compiz 0.3.6 steht unter go-compiz.org zum Download bereit und ist als experimentelle Entwicklerversion gekennzeichnet. Die letzte stabile Version ist Compiz 0.2.2, die dort ebenfalls erhältlich ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)

IT Manager 03. Jan 2007

Gewisse Plugins von Beryl sind z.Z. derbst unstable. z.B. Blur. Sieht zwar toll aus...

beryl-kde-user 02. Jan 2007

Hmmm ... Ich benutze hier Ubuntu 6.10 und Beryl + Emerald + KDE und habe hier keinerlei...

Gizzmo 02. Jan 2007

ah, hab's doch noch gefunden: http://lists.freedesktop.org/archives/compiz/2006-December...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /