Abo
  • Services:

Samsung: Wasserstoffnotebook mit einem Monat Laufzeit

Mobile Zelle mit 15 Stunden Laufzeit verbraucht 0,1 Liter

Samsung hat in Südkorea den Prototypen einer Notebook-Energieversorgung auf Basis einer Brennstoffzelle vorgestellt. Die große Ausgabe des Gerätes soll eine Stromversorgung von einem Monat ermöglichen. Sie ist aufgrund ihrer Größe allerdings nicht für den mobilen Betrieb gedacht sondern für die Nutzung von Notebooks abseits des Stromnetzes beispielsweise auf Baustellen oder in Ferienhäusern geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung Brennstoffzelle mit Notebook
Samsung Brennstoffzelle mit Notebook
Samsung gab an, dass das Brennstoffzellen-System bei 8 Stunden täglichem Betrieb an fünf Wochentagen eine Laufzeit von einem Monat erreichen kann. Eine Füllung soll 1.200 Wattstunden Strom liefern. Aus einem Liter Methanol sollen 650 Wattstunden Strom gewonnen werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die DMFC-Brennstoffzelle (Direct Methanol Fuel Cell) gibt es auch als kleines Gerät, das für den mobilen Einsatz eher geeignet ist und unter das Notebook gesteckt wird. Mit einem Brennstoff-Tank, der 0,1 Liter fasst, soll ein Notebook immerhin noch 15 Stunden laufen. Getestet wurde dies mit Samsungs Q35-Notebook. Im zweiten Quartal 2004 konnte Samsung mit 100 ml Methanol einen zehnstündigen Notebook-Betrieb vorweisen.

Ende 2007 soll für das aktuell demonstrierte System die Marktreife erreicht sein, teilte Samsung mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-44%) 6,66€
  3. 5,99€

besserwisserle 06. Mär 2007

is dös a dumms gschwätz

ewe_cat 04. Jan 2007

Solange du dich nur in dieser Richtung irrst, wirst du damit lediglich deine...

DexterF 03. Jan 2007

Ja, wenn ich gerade ein Erdbeben überlebt hätte, müsste ich auch ganz dringend als...

ammoQ 02. Jan 2007

Ja, und in Benzin und Diesel ist ebenfalls Wasserstoff enthalten, und trotzdem würde...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
    Geforce RTX 2060 im Test
    Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

    Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
    2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
    3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

      •  /