Abo
  • Services:

23C3 - Who can you trust? Politikerüberwachung gefordert

Als Problemgruppe werden hierbei auch Politiker angesehen, schließlich sei die statistische Kriminalitätsneigung hoch, so Rieger und Ron. Sie verweisen auf schwarze Kassen und Bestechungsskandale und folgern, dass diese "potentiellen Straftäter" präventiv überwacht werden müssen. Als vertrauensbildende Maßnahme wird daher die Totalüberwachung von Politikern vorgeschlagen. Nicht nur um Straftaten zu verhindern, sondern - anspielend auf die Killerspiele-Debatte - auch um herauszufinden ob der Politiker etwa die Kompetenzen besitzen bzw. auf der Festplatte haben, die sie vorgeben.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Für 2007 erwarten die Hacker zudem, das neben Spielkonsolen vor allem Ein-Euro-Router mit Standard-Passwörtern die Botnetze der Zukunft darstellen. Zudem wird erwartet, dass Gerätetreiber zunehmend ein Ziel von Angriffen darstellen, für die Verbrechensbekämpfung öfter Mobiltelefone über die OTA-Schnittstelle direkt vom Netzbetreiber mit einer passenden Firmware auf den neusten Stand gebracht werden und Dateisystem-Exploits die Runde machen. Viele Dateisystem-Parser sollen nicht korrekt arbeiten, daher wurde vor allem vor “ungeschützem USB-Stick-Verkehr” gewarnt. Außerdem wurde dazu aufgerufen sich als Wahlbeobachter oder Wahlhelfer zu engagieren.

Gut 4.200 Besucher zählte der bis dato besucherreichste Kongress, von denen sich immerhin 1.000 Besucher über das Sputnik-Projekt freiwillig während des Kongresses orten ließen. Für 10 Euro konnte der Besucher einen RFID-Sender erwerben und sich den ganzen Tag verfolgen lassen.

Das RFID-Projekt will praktisch zeigen, welche Gefahr durch die Erhebung und anschließende Verwertung der vorgeblich anonymen Daten entsteht. Die gesammelten Daten werden in der nächsten Zeit vom CCC öffentlich zugänglich gemacht, so dass sich jeder selbst daran versuchen kann, Personen den eindeutigen RFIDs zuzuordnen. Nebenbei zeigte sich, dass die RFID-Technik inkompatibel mit dem in der Nähe befindlichem Kaufhaus war und dort Alarm auslösen konnte.

 23C3 - Who can you trust? Politikerüberwachung gefordert23C3 - Who can you trust? Politikerüberwachung gefordert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Der Kaiser! 01. Jan 2009

Es ist scheisse.. Aber in der Lieblingsfarbe!!

FrickelAufklärer 02. Jan 2007

die waren aber auch drogenabhängig. andererseits kann man die ganzen knobeleien auch als...

ubuntu_loser 01. Jan 2007

Glashaus, Steine, Scherben.

fischkuchen 31. Dez 2006

Ahja, whom stirbt also einen langsamen Tod im englischen Sprachgebrauch. Na dann ;) gern...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /