Abo
  • Services:

BenQ Mobile verhandelt mit zwei Kaufinteressenten

Käufer vor allem an Know-how und Fabrikanlagen interessiert

Die Beschäftigten des insolventen Handy-Herstellers BenQ Mobile dürfen doch noch einmal hoffen. Der vorläufige Insolvenzverwalter Martin Prager verhandelt derzeit ernsthaft mit zwei Kaufinteressenten, wie die Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung berichtet. Allerdings scheinen die potenziellen Käufer eher an dem technischen Know-how, dem Maschinenpark und den Fabrikanlagen interessiert zu sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Bei den Firmen handele es sich nach Angaben des BenQ-Betriebsrates um deutsche Unternehmen. Zumindest einer der beiden werde definitiv am 2. Januar ein Angebot vorlegen, sagte BenQ-Mobile-Gesamtbetriebsratschef Leucker der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung. Um BenQ Mobile komplett in seiner bestehenden Form zu übernehmen, müsste der Kaufvertrag jedoch bis zum 31. Dezember 2006 zustande kommen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Am 1. Januar 2007 wird nämlich das offizielle Insolvenzverfahren eröffnet. Damit wäre das Bestehen der Firma mit den derzeit noch 1.000 Beschäftigten beendet, Kaufinteressenten könnten dann nur den Betrieb ohne die Belegschaft übernehmen.

Die Mitarbeiter würden in der geplanten Auffanggesellschaft unterkommen. Später könnte der Käufer die zahlenmäßig tatsächlich benötigten Mitarbeiter neu anstellen - zu neuen Konditionen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Blar 31. Dez 2006

Hier verschwinden keine Einträge die auch nur halbwegs vernünftigen Inhalt haben. Mehr...

Wilhelm Hermann 31. Dez 2006

so könnte es was werden in der nächsten Zukunft. Audi-VW wollen das Geschäft (mit...

seehund 30. Dez 2006

Dort stimmts aber das mit Taiwan kam nur so typisch - wie immer -rüber, dass wir...

Renegade 29. Dez 2006

...statt bloss "Verspätung".


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /