Abo
  • IT-Karriere:

Handy-Recycling gegen gutes Geld

Webseite verrät, was Scottish Gas für ein altes Handy zahlt

Scottish Gas zahlt für die Rückgabe alter oder nicht mehr benötigter Mobiltelefone bares Geld aus. Damit will der Energiekonzern einerseits darauf aufmerksam machen, dass eine umweltbewusste Entsorgung der Handys Not tut, um die Umwelt zu schonen, fürs soziale Gewissen gehen zwei britische Pfund (etwa drei Euro) an einen Kinderhilfsfond.

Artikel veröffentlicht am , yg

Für ein Erfolgsmodell wie das Sony Ericsson K750i zahlt der Konzern 35 britische Pfund (etwas mehr als 50 Euro), für das Samsung D600 gibt es immer noch 28 Pfund (gut 40 Euro). Einen Wert gleich Null besitzen die Handys von BenQ Mobile. Die lapidare Auskunft auf der Webseite zu dem Modell BenQ-Siemens EF81 beispielsweise lautet schlicht: kein Cashback-Wert.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Interessierte können auf der Webseite tradeinmymobile.com Modelle von knapp 50 Herstellern nachschlagen und erfahren so, was Scottisch Gas bereit ist, für das ausgediente Handy zu zahlen. Die Preise sind nicht sonderlich großzügig bemessen.

Immerhin: Als zusätzliche Service bietet die Seite den Download eines Aufklebers zum kostenlosen Versand des Mobiltelefons.

Scottish Gas schätzt, dass in Großbritannien etwa 90 Millionen alte Mobiltelefone in irgendwelchen Schubladen lagern. Derzeit werden nur etwa 20 Prozent der Handys recycelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 4,99€

Fr. Wunsch 09. Mär 2009

Erwähnenswert: Der Service richtet sich nur an Bürger von GB, siehe Paragraf 1 der Terms...

ev0 17. Jun 2008

Kann mir jemand vielleicht Helfen, weiss jemand wie ein Handyrecyled wird und kenn eine...

Fatih 31. Dez 2006

Du sagst es!!! :)

myName 30. Dez 2006

Hier bei 3310 und S35i ebenso :-(

jojojij2 29. Dez 2006

50 pfund für ein gebrauchtes k750 würde ich zahlen, schließlich kann kann man das noch...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /