Abo
  • Services:

Siemens-Scanner für Flugzeugbau analysiert Ersatzteile

Data Matrix-Codes decken Fälschungen auf

Siemens Automation & Drives hat einen Scanner entwickelt, der durch das Auslesen der zweidimensionalen Data-Matrix-Codes (DMC) Ersatzteile identifizieren kann. Der Simatic HawkEye soll prüfen, ob die Teile an der korrekten Stelle eingebaut wurden und ob es sich um Original-Ersatzteile handelt. Zum Einsatz kommen soll der Scanner vor allem im Flugzeugbau und der Autoindustrie.

Artikel veröffentlicht am , yg

DCM- bzw. Data-Matrix-Codes sind im Vergleich zu gängigen eindimensionalen Strichcodes 100-mal kleiner, liefern jedoch die gleichen Informationen wie die Standardcodes auf Produktverpackungen im Supermarkt. Im Maschinenbau sollen sie den Vorteil haben, dass die 2D-Codes aus allen Winkeln gescannt und auch noch ausgelesen werden können, wenn einzelne Bereiche zerstört sind. Ferner soll der DCM-Code auch bei störenden Reflektionen oder geringem Kontrast noch einsatzfähig sein.

Inhalt:
  1. Siemens-Scanner für Flugzeugbau analysiert Ersatzteile
  2. Siemens-Scanner für Flugzeugbau analysiert Ersatzteile

Simatec HawkEye
Simatec HawkEye
Wechselt beispielsweise eine Fluggesellschaft bei einer Wartung ein Teil aus, wird der Code des Ersatzteils mit dem Simatic HawkEye-Scanner eingelesen und via Internet mit der Datenbank des Herstellers auf seine Echtheit hin überprüft.

Die Daten können entweder per Kabel oder bis zu 90 Meter drahtlos per Bluetooth Class 1 vom Lesegerät zum Hostrechner oder PC übertragen werden. Bei Verbindung über Kabel werden Standard-USB-, -RS232- oder -PS2-Schnittstellen verwendet. Über den Rechner kommt die Verbindung zu den Herstellerdatenbanken im Internet zustande.

Siemens-Scanner für Flugzeugbau analysiert Ersatzteile 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Dongleking 29. Dez 2006

Eh, da können die nicht viel dran falsch machen, das ist 'n umgestrickter EAN-Scanner...

Vollstrecker 29. Dez 2006

Hinzu kommt das nach 2 Minuten schon der Akku leer ist.


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /