AMD will Level-2-Cache bei 65-nm-Prozessoren vergrößern

Höhere Latenzen bereits eingebaut

Mit der Verkleinerung der Strukturbreite auf 65 Nanometer hat AMD etwas Platz auf dem Die des heutigen Athlon64 X2 gewonnen. Diesen Raum will das Unternehmen nutzen, um in Zukunft den Level-2-Cache der Prozessoren zu vergrößern.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies bestätigte AMD gegenüber der US-Site Tech Report. Zuvor hatten die Tester dort herausgefunden, dass bei den 65-Nanometer-Modellen der L2-Cache deutlich höhere Latenzen aufweist. Wie man in ausführlichen Benchmarks zeigen konnte, arbeiten die neuen Athlons bei sehr speicherintensiven Anwendungen etwas langsamer als ihre Vorgänger in 90 Nanometern.

AMD erklärte gegenüber Tech Report, dass die neuen Cache-Algorithmen bereits für künftige Versionen der CPU eingebaut wurden, die größere L2-Caches aufweisen können. Wie das Unternehmen aber betonte, seien derartige Prozessoren noch nicht konkret geplant. Bisher sind die 65-Nanometer-Athlons nur mit 512 KByte je Kern zu haben - vermutlich verdoppelt AMD schlicht die Menge des Zwischenspeichers, wie dies auch schon bei früheren Athlons der Fall war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


:-) 02. Jan 2007

ok. Es gibt sichere Prozessoren und es gibt unsichere Kandidaten. Ich kenn mich nur bei...

:-) 29. Dez 2006

Das erklärt sich aber aus den Signallaufzeiten. Die Weglängen können auf solch einem...

GrinderFX 28. Dez 2006

Nein, gut möglich. Nennt man taschen vollstopfen!

AMDreck 28. Dez 2006

Ich zitiere die Überschrift: "AMD will Level-2-Cache bei 65-nm-Prozessoren vergrößern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /