Abo
  • Services:

AMD will Level-2-Cache bei 65-nm-Prozessoren vergrößern

Höhere Latenzen bereits eingebaut

Mit der Verkleinerung der Strukturbreite auf 65 Nanometer hat AMD etwas Platz auf dem Die des heutigen Athlon64 X2 gewonnen. Diesen Raum will das Unternehmen nutzen, um in Zukunft den Level-2-Cache der Prozessoren zu vergrößern.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies bestätigte AMD gegenüber der US-Site Tech Report. Zuvor hatten die Tester dort herausgefunden, dass bei den 65-Nanometer-Modellen der L2-Cache deutlich höhere Latenzen aufweist. Wie man in ausführlichen Benchmarks zeigen konnte, arbeiten die neuen Athlons bei sehr speicherintensiven Anwendungen etwas langsamer als ihre Vorgänger in 90 Nanometern.

AMD erklärte gegenüber Tech Report, dass die neuen Cache-Algorithmen bereits für künftige Versionen der CPU eingebaut wurden, die größere L2-Caches aufweisen können. Wie das Unternehmen aber betonte, seien derartige Prozessoren noch nicht konkret geplant. Bisher sind die 65-Nanometer-Athlons nur mit 512 KByte je Kern zu haben - vermutlich verdoppelt AMD schlicht die Menge des Zwischenspeichers, wie dies auch schon bei früheren Athlons der Fall war.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

:-) 02. Jan 2007

ok. Es gibt sichere Prozessoren und es gibt unsichere Kandidaten. Ich kenn mich nur bei...

:-) 29. Dez 2006

Das erklärt sich aber aus den Signallaufzeiten. Die Weglängen können auf solch einem...

GrinderFX 28. Dez 2006

Nein, gut möglich. Nennt man taschen vollstopfen!

AMDreck 28. Dez 2006

Ich zitiere die Überschrift: "AMD will Level-2-Cache bei 65-nm-Prozessoren vergrößern...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /