HD-DVD-Filme - Nicht mehr sicher?

Erstes Software-Tool entfernt AACS-Entschlüsselung

Um auf Blu-ray Discs und HD-DVDs ausgelieferte hochauflösenden Spielfilme zu schützen, drängten die Filmwirtschaft auf starke Kopierschutzmechanismen - und wählte AACS. Nun hat ein Tüftler herausgefunden, wie sich zumindest bei HD-DVD-Filmen mit einem einfachen Software-Tool der Kopierschutz entfernen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das auch im Quellcode veröffentlichte Java-basierte "BackupHDDVD" ist nur eine Umsetzung des AACS-Entschlüsselungs-Protokolls, wie der anonym bleibende Programmierer "muslix64" in einem Forum erklärt. Er habe lediglich die frei verfügbaren Dokumente über AACS gelesen und dann versucht herauszufinden, wie die zur Entschlüsselung nötigen "Title Keys" ausgelesen werden können. Diese befinden sich zwar auf der HD-DVD in verschlüsselter Form, aber müssen letztlich zum Abspielen des jeweiligen Films entschlüsselt werden.

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. IT-Spezialist als Software-Entwickler (m/w/d)
    McPaper AG, Berlin
Detailsuche

Das macht muslix64' Tool selbst nicht, es kann aber die HD-DVD-Schlüssel zum Dekodieren nutzen, die vermutlich von der HD-DVD-Wiedergabe-Software Cyberlink "PowerDVD 6.5 HD-DVD" entschlüsselt und ungeschützt im Hauptspeicher des PCs abgelegt werden. Wo diese Schlüssel abgelegt werden, verriet der Tüftler nicht. Die Jagd nach HD-DVD-Schlüsseln dürfte aber durch das Java-Tool angeheizt werden.

Die Version 1.0 von BackupHDDVD, die gleich die "Volume Keys" der jeweiligen HD-DVD ausliest und damit "noch mächtiger" ist, will der Tüftler Anfang Januar 2007 veröffentlichen. Bereits mit der jetzigen Version lassen sich aber die HD-DVD-Filme laut muslix64 auslesen - unerlaubt wohlgemerkt - und in unverschlüsselter Version auf der Festplatte ablegen und von dort mit passender Wiedergabe-Software abspielen, wie ein Video demonstriert.

Cyberlinks AACS-Umsetzung dürfte bald verändert und sicherer sein - zumal dank AACS den als unsicher geltenden Geräten oder Programmversionen die Erlaubnis zum Entschlüsseln entzogen werden kann, indem deren Schlüssel bei künftigen HD-DVD-Filmen deaktiviert werden. Das bringt jedoch laut muslix64 zumindest bei den Title-Keys nichts.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut eigenen Angaben hatte muslix64 sich vor der BackupHDDVD-Entwicklung darüber geärgert, dass die AACS-Beschränkungen ihn daran gehindert hatten, HD-DVD-Filme einfach auf seinem PC und dem per DVI angeschlossenen hochauflösenden LCD abzuspielen. Zum Abspielen bzw. das Auslesen der HD-DVD-Filme nutzte er Microsofts Xbox-360-HD-DVD-Laufwerk.

Die Beschränkungen der Filmindustrie untersagen eine unverschlüsselte Ausgabe über digitale Schnittstellen, die viele Rechner haben - nur eben ohne HDCP-Unterstützung. Erst seit der zweiten Jahreshälfte 2006 existiert ein nennenswertes Angebot von Grafikkarten mit DVI+HDCP oder HDMI für die digitale Ausgabe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GEZ 13. Jan 2007

Der Kopierschutz hat nichts mit der Nachfrage zu tun, denn selbst bei riesiger Nachfrage...

Sir Paul 30. Dez 2006

Wird wohl an den Rechten liegen, die jeweils nur fuer ein Land gelten, damit man in...

meiner.einer 29. Dez 2006

Eben, sogar im Gegenteil, ein Film den ich nicht kopieren kann, der ist in hoechtem...

blacky 29. Dez 2006

Also ich hab zwar ne Xbox360 und eine PS3 werd ich mir evt. auch zulegen. Jedenfalls...

Anonymer Nutzer 28. Dez 2006

Der Beitrag mußte wohl wegen meinem "Arsch auf, Meinung rein, Arsch zu" gelöscht werden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /