Abo
  • Services:

FreeBSD 6.2 vor Fertigstellung

Zweiter Release Candidate verfügbar

Das freie Unix FreeBSD 6.2 nähert sich der fertigen Version, der nun veröffentlichte zweite Release Candidate soll voraussichtlich der letzte sein. Die Entwickler korrigierten bei dieser Version noch einige Fehler, auch auf Kernel-Ebene.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ihrem ursprünglichen Zeitplan hinken die FreeBSD-Entwickler mittlerweile ganz schön hinterher: Sollte der zweite Release Candidate von FreeBSD 6.2 eigentlich bereits im Oktober 2006 erscheinen, steht er erst jetzt zur Verfügung. Vor allem Fehler in Treibern sollen darin bereinigt worden sein, zudem gab es auch einige Treiber-Updates und der DNS-Server BIND ist in einer neuen Version enthalten. Auch Fehlern im Kernel nahm sich das Team an.

Stellenmarkt
  1. ARZ Haan AG, Haan, Düsseldorf oder Wesel
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Nun seien alle großen Probleme behoben, so die Entwickler in ihrer Ankündigung. Tests des zweiten Release Candidates sollen zeigen, ob noch weitere Fehler auftauchen. Andernfalls soll FreeBSD 6.2 in etwa zwei Wochen als fertige Version erscheinen. Angesetzt war ansich ein Veröffentlichungstermin Mitte November 2006.

FreeBSD 6.2 Release Candidate 2 steht ab sofort zum Download von verschiedenen Servern bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

AlgorithMan 30. Dez 2006

doch, weil es menschen gibt, die mit ihrem pc mehr machen wollen, als counterstrike...

nurso 28. Dez 2006

Wo hast du das gelesen? Kannst du den Link posten? mfg

DexterF 28. Dez 2006

Sagt mir jemand Bescheid, wenn der Kernel mit meiner Cinery T² USB2.0-DVB-T-Box...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /