Abo
  • Services:

Samsung: 3-Megapixel-CMOS für platte Kamerahandys

1/4-Zoll-großer Sensor benötigt nur geringe Bautiefe

Samsung hat einen 3-Megapixel-Sensor in CMOS-Technik vorgestellt, der eine Aperturblende von 1/4 Zoll aufweist. Damit sollen erheblich dünnere Kamerahandys als bislang möglich sein, teilte der Hersteller mit. Die Pixel haben eine Kantenlänge von nur 1,75 Mikrometern.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung sieht für Kamerahandys weiterhin große Wachstumschancen - der Bildhunger für hochauflösendes Material sei ungebrochen in Zeitalter von Blogs und anderen privaten Websites. Die Kamera-Module sollen gegenüber herkömmlichen Modellen mit 2 Megapixeln und 2,25 Mikrometern Pixelgröße um rund 30 Prozent kleiner sein. Die Bildqualität des neuen Sensors soll gegenüber dem 2-Megapixel-Modell nicht schlechter ausfallen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Samsung stellt das CMOS-Bauteil im 90-Nanometer-Prozess her. Die Massenproduktion soll schon im ersten Quartal 2007 starten, teilte der Hersteller mit.

Nach einer Studie der Markforscher von iSuppli sollen 2007 weltweit 777 Millionen Kamerahandys abgesetzt werden. Modelle mit einer Auflösung von 3 Megapixeln und darüber hinaus sollen einen Marktanteil von 13 Prozent erreichen. 2008 sollen es schon 38 Prozent sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ixania 28. Dez 2006

dieses lustige und unsinnige, weil von einem idioten falsch übersetzte wort hat's also...

eggi 28. Dez 2006

einen punkt vergisst du: das marketing. heute hat eine kamera mit mehr megapixelkamera...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /