• IT-Karriere:
  • Services:

Apple repariert iPod Shuffle der ersten Generation

Probleme mit einigen DRM-geschützten Songs

Apple hat ein Update für die iPod Shuffles der ersten Generation veröffentlicht, das Probleme bei der Wiedergabe einiger DRM-geschützter Songs aus dem hauseigenen iTunes Musikladen beheben soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Apples erster Flash-Player, der im Januar 2005 auf den Markt kam, kommt wie der aktuelle Shuffle ohne Display aus. Der iPod shuffle der ersten Generation war mit 512 MByte und 1 GByte Speicher erhältlich und ist es teilweise in Elektronikläden immer noch. Das Gerät unterstützt wie die übrigen iPods die Audioformate MP3 (8 bis 320 Kbps), MP3 VBR, AAC (8 bis 320 Kbps), Protected AAC (aus dem iTunes Music Store), Audible für Hörbücher und WAV. Der Anschluss an den Windows-PC oder Mac erfolgt per USB-Stecker.

Das Software-Update hat Apple ohne Ankündigung auf seiner Support-Seite veröffentlicht. Das iPod Shuffle Reset Utility 1.0.1 kann als Mac- oder Windows-Version herunter geladen werden und ist 1,5 MByte (Windows) bzw. 2,1 MByte groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€

AlgorithMan 30. Dez 2006

ich hab nicht mal musik, wo ein plattenlabel hinter steht, nur freie creative commons...

AlgorithMan 30. Dez 2006

naja, "patch" heisst ja auch auf deutsch "flicken"... ich trete für die deutsche sprache...

mnemo 28. Dez 2006

Viel wichtiger ist, ob das Abspielproblem bei über 60-minütigen Titeln behoben ist, da...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
    •  /