Abo
  • IT-Karriere:

"Sicherheit im Internet" als OpenBook

O'Reilly bietet Sicherheits-Leitfaden zum kostenlosen Download an

Einen praxisnahen Leitfaden zum Thema "Sicherheit im Internet" will O'Reilly mit dem gleichnamigen Buch der Reihe "o'reillys basics" geben, das nun auch als OpenBook als kostenloser Download zu haben ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das O'Reilly-Handbuch "Sicherheit im Internet" geht auf rund 350 Seiten auf die Gefahren und Akteure im Internet ein, beleuchtet technische Hintergründe und versucht das Sicherheitsbewusstsein zu schärfen. Darüber hinaus geht es um die Themen World Wide Web, Browser, E-Mail, E-Commerce und Online-Banking sowie Anonymität, Viren, Würmer und Trojaner. Auch Angriffsszenarien werden beschrieben und ein Kapitel widmet sich Firewalls und erweiterten Sicherheitssystemen. Zudem gibt es einen Abschnitt mit "Erster Hilfe". Hier gibt der Autor unter anderem Tipps zur sicheren Windows-Installation.

Das Buch Sicherheit im Internet von Krzysztof Janowicz liegt in der 2. Auflage vom Dezember 2005 vor, umfasst 352 Seiten und steht unter oreilly.de/german/freebooks/sii2ger in einzelnen Kapiteln jeweils als PDF-Datei zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-83%) 9,99€
  3. 33,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

MarkusLang 17. Mär 2007

Ich glaube ich spinn Kaum schreibe ich was über sowas ist gleich wieder was grün...

grumpy 31. Dez 2006

Bruhahaha - einem Trottel wie Dir jubelt man dann gerne ein rootkit unter... Von wegen...

JerryWho 28. Dez 2006

Soviel zu den Effekten von Links ...

Sterninger 28. Dez 2006

Davon widmen sich warscheinlich allein schon 300 Seiten Microsoft Produkten


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


      •  /