Cocotron: Mac-Applikationen unter Windows und Linux

Open-Source-Projekt arbeitet an freier Cocoa-Implementierung

Christopher Lloyd und David Young arbeiten im Rahmen ihres Open-Source-Projekts "The Cocotron" an einer freien Implementierung von Cocoa bzw. wie es auf der Projekt-Website heißt, eines "Objective-C API" ,das dem von Apples Foundation und AppKit sehr nahe kommt. Damit sollen sich Mac-Applikationen unter Windows, Linux und Solaris nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Apples objektorientiertes API Cocoa dient der Entwicklung von Applikationen für MacOS X. Es besteht in erster Linie aus den Frameworks Foundation und Application Kit. Seit MacOS X 10.3 gesellt sich noch das auf KHTML basierende WebKit hinzu.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
  2. Trainer (m/w/d) für Software-Qualitätssicherung
    imbus AG, Möhrendorf bei Erlangen, bundes­weiter Einsatz
Detailsuche

Mit The Cocotron wollen Christopher Lloyd und David Young nun dafür sorgen, dass damit realisierte Applikationen auch unter Windows und Linux laufen. Dazu liefern sie mit den "Cocotron Development Tools" (CDT) einen auf GCC basierenden Cross-Compiler mit einem Plug-In für Apples Entwicklungsumgebung Xcode. So sollen sich Xcode-Projekte in Objective-C für andere Plattformen als MacOS X übersetzen lassen, z.B. Windows, Linux und Solaris. Allerdings läuft derzeit nur Foundation unter allen drei Betriebssystemen, während AppKit auf Windows beschränkt ist.

Fertig ist The Cocotron noch nicht, d.h. Applikationen die neuere Teile des APIs verwenden, lassen sich in der Regel noch nicht mit The Cocotron nutzen. Beispielsweise fehlt die Grafik-Engine Quartz.

The Cocotron steht unter der recht liberalen MIT-Lizenz und kann unter cocotron.org heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


michi2 28. Dez 2006

Ist doch aber immerhin ein Anfang (auch wenn das jetzt eher den Eindruck einer fixen...

Marty McFly 27. Dez 2006

Wie konnte ich bloß so leichtsinnig sein?.. 1.21 Gigawatt... Thom Edison, wie erzeugt man...

tuxedo 27. Dez 2006

das wäre ein traum. als beruflicher nutzer von applikationen die nur unter win/mac...

SilentCry 27. Dez 2006

... das ist ein Projekt, das in einem Betastadium stecken bleiben wird, lange bevor es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /