Abo
  • Services:

Immer noch kein Käufer für BenQ Mobile

Mitarbeiter erwägen Klage, um in den Schoß von Siemens zurückkehren zu können

BenQ Mobile steht kurz vor dem endgültigen Aus, meldet B5 aktuell. Die Chancen, dass Insolvenzverwalter Martin Prager in den nächsten drei Tagen doch noch einen Käufer für die ehemalige Handysparte findet, stehen schlecht, denn nur bis zum 31. Dezember 2006 ist die Finanzierung des Unternehmens noch gesichert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Belegschaft überlegt derzeit, ob sie den Einspruch gegen ihren Arbeitsvertrag zurücknehmen soll. Der Einspruch erfolgte mit der Begründung, die Mitarbeiter seien bei der Überführung ihres Siemens-Arbeitsvertrages zu BenQ Mobile in Bezug auf die BenQ-Bedingungen getäuscht worden. Es sei nicht akzeptabel, dass den Mitarbeitern eine angebliche Beschäftigungsgarantie versprochen wurde und alle Vorsicht eines ordentlichen Kaufmanns für die Mitarbeiter außer Acht gelassen wurde, so der Verein der Belegschaftsaktionäre.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Wer auf dem Einspruch beharrt, verliert jedoch seinen Anspruch auf Weiterbeschäftigung in der vorgesehenen Auffanggesellschaft für BenQ Mobile. Andererseits besteht mit dem Einspruch die Chance, dass die Mitarbeiter wieder in den Siemenskonzern zurückkehren können.

Anfang Januar wollen die Belegschaftsaktionäre dem Siemens-Vorstand auf der Hauptversammlung im Januar die Entlastung verweigern, berichtet B5 aktuellweiter.

Wird kein Käufer für die Handysparte gefunden, soll die Produktion zum 31. Dezember 2006 auslaufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 12,99€
  4. 33,49€

Michael - alt 28. Dez 2006

Sorry, aber das ist so nicht richtig. Richtig ist, daß die Umsetzung der Planungen in...

cyd 28. Dez 2006

weil die chinesen nich mehr so billig arbeiten wie noch vor 5 jahren und die Siemens...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /