Abo
  • IT-Karriere:

Update für die Fritz-Box senkt Stromverbrauch

Fritz-Box mutiert zum Datei- und Streaming-Server

AVM wartet mit einem kostenlosen Firmware-Update für die Fritz!Box Fon WLAN 7170 auf, mit dem der DSL-VoIP-Router um einige aus dem Fritz-Labor bekannte Funktionen erweitert wird. Derweil finden sich im Fritz-Labor weitere Neuerungen wie ein Eco-Modus, der den Stromverbrauch der Geräte senken soll, und die Möglichkeit, die Fritz-Box zum Windows-Datei-Server zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

So erhält die Fritz!Box Fon WLAN 7170 eine Kindersicherung, mit der sich die Surfzeiten und -dauer individuell festlegen lassen. Die Funktion stand zuvor schon im Fritz-Labor zum Testen bereit und ist nun Bestandteil des aktuellen Firmware-Updates.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin

Zudem können mit dem Update nun Rufnummern per Mausklick aus der Anrufliste in das Telefonbuch übernommen werden. Wahlregeln und Rufsperren lassen sich mit vordefinierten Rufnummernbereichen für Mobilfunk oder Mehrwertrufnummern einfacher und schneller anlegen. Das Leistungsmerkmal "Rufabweisen bei Besetzt" steht jetzt auch bei analogen Festnetzanschlüssen bereit.

Mit WMM (Wi-Fi Multimedia) überträgt die Fritz-Box nun Multimedia-Datenströme stabil per Funk. Gleichzeitig lassen sich mit WMM neue und für portable Geräte wichtige Stromsparmechanismen aktivieren. Auch die Leistung der DSL-Verbindung bzw. des Routings will AVM verbessert haben.

Neue Funktionen für die Fritz!Box Fon WLAN 7170 stehen zum Testen im Fritz-Labor bereit, darunter ein neuer Eco-Modus, der den Stromverbrauch der Fritz-Box reduzieren soll. Dazu werden die Funk- und Prozessorleistung im Ruhezustand automatisch verringert und somit die Leistungsaufnahme gesenkt. Der Stromverbrauch sinkt im Eco-Modus laut AVM auf durchschnittlich 6 bis 8 Watt.

Mit USB-Speicher ausgestattet mutiert der Router zudem zum Windows-Datei-Server, denn die auf einem angeschlossenen USB-Speicher vorhandenen Daten können als Windows-Netzlaufwerk zur Verfügung gestellt werden. Auch eine direkte Nutzung der angeschlossenen USB-Geräte ist möglich; Festplatten, Speicher-Sticks oder Drucker, die an der Fritz-Box hängen, verhalten sich dabei, als wären sie direkt per USB-Kabel mit einem Computer verbunden.

Die AVM-Entwickler gehen aber noch einen Schritt weiter und spendieren der Fritz-Box auch eine UPnP-Unterstützung (Universal Plug-and-Play), womit sich die auf einem Speichermedium liegenden Audiodateien an einen im Netzwerk befindlichen Audio-Receiver streamen lassen.
Für einen sicheren Fernzugang gibt es Unterstützung für Virtual Private Networks (VPN) per IPSec mit AES-Verschlüsselung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 149,90€ + Versand

libili 02. Apr 2009

Also so ein Blödsinn - wenn das Watt 1,50 Eur kostet - da geht mir das Messer in der...

bo 16. Jan 2007

Oh Hilfe, das böse Internet und die bösen Provider wollen uns alle ausspionieren. Gleich...

luaredirectfs 24. Dez 2006

Auch neu in einem der letzten Updates: Stabilität bei Vieltelefonierern verbessert. Wann...

BSDDaemon  24. Dez 2006

Wie bei Linux üblich, funktioniert das natürlich auch nicht. --- Ein Betriebssystem ist...

Gerard 23. Dez 2006

Wenn Akkus mit im Spiel sind würde ich aber aufpassen, da "kann" es schon ein unterschied...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    •  /