Abo
  • Services:

Red Hat wächst trotz Angriff von Oracle

Umsatz und Gewinn legen deutlich zu

Obwohl Oracle mit seinem "Unbreakable Linux" im Geschäft von Red Hat wildert, kann Red Hat mit guten Zahlen für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2006/2007 aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 45 Prozent auf 105,8 Millionen US-Dollar, gegenüber dem zweiten Quartal konnte Red Hat um 6 Prozent zulegen. Im April 2006 übernahm Red Hat JBoss, was für den deutlichen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr mitverantwortlich ist.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Leipzig
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Dabei erwirtschaftete Red Hat allein 88,9 Millionen US-Dollar mit Linux-Abos, 48 Prozent mehr als im Vorjahr und 5 Prozent mehr als im vorangegangenen Quartal. Unter dem Strich bleibt im dritten Quartal ein Nettogewinn von 14,6 Millionen US-Dollar, im zweiten Quartal waren es 11 Millionen US-Dollar.

Zum 30. November 2006 verfügt Red Hat über liquide Mittel in Höhe von 1,1 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 915€ + Versand
  3. ab 399€
  4. 119,90€

mcmv200i 30. Mär 2007

Eine FOSS-Firma kann man nicht einfach vom Mark verdrängen, indem man ihre FOSS-Produkte...

BSDDaemon 23. Dez 2006

Nö... gerade die interessiert der Name einen Scheiss. Die gucken auf den Karton was es...

BSDDaemon 22. Dez 2006

dann hat Red Hat vermutlich gerade deswegen so einen Erfolg. Unbreakable Linux... Oracles...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /